Interessant

Praktische Tipps zur Organisation Ihrer Garderobe

Ein ordentlicher Kleiderschrank ermöglicht es Ihnen, ein bestimmtes Kleidungsstück in kurzer Zeit zu finden. Wenn die Person Probleme hat, das zu finden, wonach sie sucht, packt sie alles aus und schafft in kürzester Zeit ein totales Chaos. Hier finden Sie einige praktische Tipps zur Organisation Ihrer Umkleidekabine.

Tipps zum Aufräumen Ihrer Garderobe

Machen Sie Platz, um Ihre Umkleidekabine richtig zu organisieren

Das erste, was Sie tun müssen, um Ihre Umkleidekabine zu organisieren, ist: Platz schaffen. Dies führt zu einer drastischen Sortierung, bei der Sie alles geben oder wegwerfen müssen, was nicht nützlich ist. Es ist wichtig, dass nur die Teile abgenutzt und gebraucht bleiben. In der Tat ist der begehbare Kleiderschrank die meiste Zeit mit Kleidungsstücken gefüllt, die seit Monaten und sogar Jahren nicht mehr getragen wurden. Ergebnis: Jeden Morgen beschwert sich die Besitzerin der fraglichen Umkleidekabine, dass sie nichts anzuziehen hat. Sie müssen zugeben, dass der Sortierschritt nicht einfach ist, weil es schwierig ist, ihn wegzuwerfen. Hier sind die Lösungen, um dorthin zu gelangen:
  • Legen Sie Kleidung beiseite, die seit mehreren Monaten nicht mehr getragen wurde.
  • Legen Sie Kleidung beiseite, die seit Jahren nicht mehr getragen wurde.
  • Bewahren Sie regelmäßig getragene Kleidung auf.
Um weniger Herzschmerz zu haben, ist es ratsam, Kleidung zu spenden, die nicht mehr für Vereine verwendet wird. Es ist auch möglich zu organisieren aleere Umkleidekabine seine Kleidung zu verkaufen. Das gesammelte Geld kann verwendet werden, um diesmal Stücke zu kaufen, die wirklich getragen werden, oder um sich am Ende des Jahres ein großes Geschenk zu gönnen. Um Unordnung zu vermeiden, ist es ratsam, Teile zu kaufen, die zum Rest des Schranks passen. Ansonsten ist es am besten, ein komplettes Outfit zu tragen. Dadurch wird vermieden, dass Sie ein schönes Kleidungsstück kaufen, das zu nichts passt, sodass es niemals getragen wird.

Bewahren Sie Kleidung richtig auf

Im Allgemeinen verfügt der begehbare Kleiderschrank über verschiedene Fächer zur Aufbewahrung von Kleidung. Ist dies nicht der Fall, muss unbedingt eines erstellt werden, um von einem effizienten Speichersystem zu profitieren. Sie sollten wissen, dass nicht alle Kleidungsstücke auf die gleiche Weise gelagert werden. Es sollte auch daran erinnert werden, dass nur saubere und gebügelte Kleidung muss weggeräumt werden. So ordnen Sie einen begehbaren Kleiderschrank richtig an:

T-Shirts und Pullover

T-Shirts und Pullover werden gefaltet und in einem Regal aufbewahrt. Diese Teile müssen auch nach ihrer Kategorie angeordnet werden. Sie sind nach Farbe und Material klassifiziert. Dünne Pullover werden zusammen aufbewahrt, ebenso wie dicke Pullover. Ob dünn oder dick, ein Pullover sollte niemals an einen Kleiderbügel gehängt werden. In der Tat verformt es sich unter dem Gewicht des Netzes und hat am Ende Löcher. Ein Stapel von sechs Kleidungsstücken ist mehr als genug. Zu große Batterien verursachen Unordnung. Außerdem werden die Münzen auf der Rückseite normalerweise vergessen, wenn die Stapel zu hoch sind.

Kleider, Hemden, Hosen und Mäntel

Das Kleider und Mäntel sind an Kleiderbügeln aufzuhängen. Sie sind leichter zu finden und knittern nicht. Auch hier sind sie nach Farbe, aber auch nach Länge zu klassifizieren. Bewahren Sie lange Kleidung am besten zusammen auf, damit Sie Kisten unter die kurze Kleidung stellen können. Hosen und Röcke werden an Hosenbügeln mit Clips oder einer Stange aufgehängt. Wir müssen jedoch zugeben, dass die Abnäher praktischer sind, da sie keine Falten auf der Hose hinterlassen. Es ist auch besser, Holzbügel zu wählen, um die Kleidung nicht zu beschädigen. Wenn Sie sich für dieselben Kleiderbügelmodelle entscheiden, können Sie auch den Aspekt des begehbaren Kleiderschranks harmonisieren. Darüber hinaus ist es wichtig, Kleidung in die gleiche Richtung zu lagern. Die goldene Regel: Ein Kleiderbügel für ein Kleidungsstück!

Jeans

Jeans werden gefaltet und wie T-Shirts und Pullover in einem Regal aufbewahrt. Sie sind nach Kategorien zu klassifizieren: dünn, klassisch, Freund ...

Bewahren Sie das Zubehör auf

Nachdem Sie mit der Kleidung fertig sind, ist es Zeit, sich den Accessoires zuzuwenden, dh Schuhen, Gürteln, Schmuck, Unterwäsche oder sogar Schals.

Unterwäsche

Das Ideal ist zu verwenden Aufbewahrungsboxen mit verschiedenen Boxen. Dadurch bleiben Höschen und BHs getrennt und leichter zu finden. Unterwäsche ist noch einfacher zu finden, wenn sie vor dem Einlagern ordentlich gefaltet wird. Für BHs falten Sie einfach die Cups ineinander und wickeln Sie die Träger um sie. Dies spart Platz in der Schublade und verhindert, dass sich die BHs verheddern. Um das Höschen zu falten, benötigen Sie:
  1. Legen Sie das Höschen auf eine ebene Fläche;
  2. Falten Sie den Schritt so, dass er mit der Oberkante übereinstimmt.
  3. Rollen Sie das Höschen von einer Seite zur anderen;
  4. Bewahren Sie das Höschen nebeneinander auf.
Auf diese Weise aufgerollte Höschen lassen sich leichter in einer Schublade aufbewahren und sind leicht zu finden.

Schals und Gürtel

Schals können sein zu einer Kugel gerollt und in einem Regal aufbewahrt oder sogar an einem Kleiderbügel aufgehängt. Bei der zweiten Lösung müssen Ringe am Kleiderbügel angebracht werden, um das Anziehen der Schals zu erleichtern. An der Wand sind Haken angebracht, um die Gurte aufzuhängen.

Die Schuhe

Sie werden am Boden der Umkleidekabine aufbewahrt. nach Kategorien ausgerichtetDas heißt, Pumps nebeneinander, Stiefel, Sandalen ... Wenn es keine speziellen Regale für Schuhe gibt, können Querstangen installiert werden, um sie einfach aufzuhängen. Diese sind an Draht aufgehängt, der gebogen ist, um die Form eines Kleiderbügels anzunehmen. Dadurch wird verhindert, dass sich die Schuhe übereinander stapeln.

Nach Jahreszeiten lagern

Für diejenigen, die das Glück haben, einen großen begehbaren Kleiderschrank zu haben, ist es nicht erforderlich, im Sommer alle Winterkleidung oder im Winter Sommerkleidung auszuziehen. Alles, was Sie tun müssen, ist, die Teile, die nicht für die Jahreszeit geeignet sind, in einer Ecke der Umkleidekabine zusammenzustellen, und schon sind Sie fertig. Für diejenigen, die sich mit einem kleinen Ankleidezimmer zufrieden geben müssen, ist es notwendig, jede neue Jahreszeit zu sortieren. Es ist daher notwendig, unbenutzte Kleidung in Kartons zu legen. Es kann erforderlich sein, Regale in den begehbaren Kleiderschrank einzubauen, um die Aufbewahrung zu erleichtern. Wenn die Installation von Regalen nicht mehr möglich ist, können diese durch einfache ersetzt werden Weidenkörbe.