Interessant

Reinigen Sie den Müll mit Essig

Unabhängig davon, ob sich der Müll innerhalb oder außerhalb des Hauses befindet, sollten Sie die Reinigung niemals vernachlässigen. Es gibt einige Tipps, um Ihre Hygiene zu gewährleisten. Unter den unzähligen Reinigungsmitteln bietet Essig ein mehr als zufriedenstellendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Hier erfahren Sie, wie Sie damit den Papierkorb reinigen.

Reinigen Sie den Müll mit Essig

Warum muss der Müll gereinigt werden?

Unter den verschiedenen Haushaltsgeräten ist der Mülleimer zweifellos der Lieblingsort von Mikroben. Gemüseschalen, Essensreste, Tiefkühlverpackungen und Dosen fördern die Invasion von Bakterien. Diese feuchte Umgebung, die mit Speiseresten gefüllt ist, fördert die Verbreitung aller Arten von schlechten Keimen.

Aufgrund mangelnder Wartung, Schimmel beginnen nach einer Weile zu erscheinen. Zuerst stapeln sie sich am Boden des Mülleimers. Sie steigen dann auf und verunreinigen das gesamte Innere des Tanks. Wenn sich Bakterien ansammeln, bildet sich ein schlechter Geruch, der in die gesamte Küche eindringt. Diese Emanation zieht Fliegen an, besonders bei heißem Wetter. Dann beginnt die Invasion der Maden. Diese Insekten stammen aus den Eiern von Fliegen. Das gegenüber so bilden sich im müll. Sie ernähren sich vom Abfall und beginnen sich zu vermehren, wobei sie abwechselnd Eier legen. Ab diesem Zeitpunkt reicht es nicht mehr aus, den Inhalt des Papierkorbs wegzuwerfen. Es muss vollständig gereinigt werden. Dieser Vorgang benötigt jedoch Zeit. Beachten Sie, dass das Waschen eines stinkenden, schmutzigen Mülleimers kein Picknick ist. Um diese Art von Unannehmlichkeiten zu vermeiden, ist es ratsam, es regelmäßig zu reinigen.

Wann muss der Müll gereinigt werden?

Aus praktischen Gründen haben einige Häuser mehrere Mülleimer im Inneren. Sie werden am häufigsten in den am meisten frequentierten Räumen platziert. Der in der Küche installierte verdient besondere Aufmerksamkeit. Es erhält den umweltschädlichsten Abfall. Deshalb braucht sie eine regelmäßige Reinigung.

Für diejenigen mit separaten Recyclingbehältern hängt die Häufigkeit von jeder Verwendung ab. Der Papier- und Verpackungsbehälter sowie der Lebensmittelrückstandsbehälter werden nicht auf die gleiche Weise verschmutzt. Die erste ist alle 2 Wochen zu reinigen. Für das zweite ist ein wöchentliches Interview erforderlich. Bei eingebauten Behältern ist es ratsam, diese gleichzeitig zu reinigen, um schlechte Gerüche zu vermeiden. Aufgrund ihrer Lage profitieren sie von keiner Belüftung. Um sie richtig zu pflegen, ist es ratsam, sie zweimal pro Woche zu reinigen. Da die Mülleimer in anderen Räumen des Hauses weniger verschmutzt sind, ist eine Wäsche pro Woche mehr als ausreichend

Das richtige Produkt zur Reinigung des Mülls

Angesichts der unzähligen Reinigungsprodukte ist es manchmal schwierig, dasjenige zu finden, das am besten zum Schrubben von Mülleimern geeignet ist. Viele suchen nach den billigsten auf dem Markt, da für die Wartung eine angemessene Menge an Produkten verwendet werden muss. Effizienz scheint jedoch ein wichtiger Parameter zu sein. Um gute Ergebnisse zu erzielen, ohne zu viel auszugeben, ist das Wetten auf weißen Essig eine Lösung.

Dieses Naturprodukt beseitigt fast alle Verschmutzungen. Darüber hinaus ist es geeignet für mehrfache Verwendung. Essig wirkt kraftvoll Desinfektion und eine beeindruckende Desinfektionsmittel. In einem Raum wie der Küche hilft es, dagegen anzukämpfen schlechte Keime die an den Rändern des Behälters wachsen. Essig ist auch bekannt für seine Fähigkeit, unangenehme Gerüche zu entfernen. Es wirkt Wunder auf bestimmte Materialien, insbesondere Edelstahl. In kürzester Zeit gibt es Edelstahl seinen ganzen Glanz zurück. Dies schließt natürlich nicht aus, dass es zum Reinigen anderer Oberflächen verwendet wird.

Desinfizieren Sie den Müll mit Essig

Um die Sauberkeit des Hauses zu gewährleisten, ist es wichtig, den Müll ordnungsgemäß zu reinigen. Dort können Millionen von Keimen wachsen. Diese breiten sich bei der geringsten Berührung im Raum aus. Um den Müll zu desinfizieren, müssen einige Geräte zusammengebracht werden:

  • Haushaltshandschuhe: Es ist überhaupt nicht hygienisch, das Innere des Behälters mit bloßen Händen zu berühren. Keime können tatsächlich unter den Fingernägeln eingebettet werden.
  • Eine Maske: Das Einatmen von schlechten Gerüchen aus der Mülltonne ist unangenehm und kann Übelkeit verursachen.
  • Eine steife Borstenbürste: Behälter werden meistens aus harten Materialien hergestellt. Um Schmutz und klebrige Rückstände zu entfernen, ist es daher praktischer, eine Reinigungsbürste mit harten Borsten zu verwenden. Dieses Zubehör erleichtert das Entfernen von Schmutz erheblich.
  • Lappen reinigen.
  • Ein Eimer: Um den Müll richtig zu waschen, reicht ein Spritzgerät oder ein Spritzgerät nicht aus. Sie benötigen einen Container mit ziemlich großer Kapazität.

Hier sind die Zutaten, die zur Herstellung einer Reinigungslösung auf Essigbasis benötigt werden:

  • Wasser: Wenn der Behälter sehr schmutzig ist, ist es ratsam, das Wasser zu erhitzen, um die Effizienz der Mischung zu erhöhen.
  • Weißer Essig: ob Essen oder nicht, es funktioniert immer auf die gleiche Weise;
  • Seife oder Spülmittel.

Befolgen Sie einfach die nächsten Schritte, um den Mülleimer mit Essig zu reinigen:

  1. Bereiten Sie die Lösung vor. Mischen Sie heißes Wasser und Essig in gleichen Mengen. Spülmittel oder Flüssigseife einfüllen, damit die Mischung etwas schäumt.
  2. Müll. Für diejenigen, die keine Müllsäcke verwenden, ist es ratsam, die klebrigen Rückstände mit einem Spatel zu lösen.
  3. Füllen Sie den Mülleimer mit kaltem Wasser, um alle verbleibenden Rückstände zu entfernen.
  4. Tauchen Sie die Bürste in die Essiglösung.
  5. Schrubben Sie den Mülleimer und schrubben Sie alle Ecken.
  6. Spülen Sie mit derselben Lösung, um festzustellen, ob noch Schmutz vorhanden ist. Wenn ja, noch einmal reiben.
  7. Spülen Sie den Mülleimer mit sauberem kaltem Wasser.
  8. Trocknen Sie mit einem Stoff. Es ist wichtig, vollständig zu trocknen. Auch nach dem Abwischen mit einem Tuch ist es ratsam, den Behälter eine Viertelstunde lang stehen zu lassen, bevor Sie ihn wieder einsetzen.

Desodorieren Sie den Müll mit Essig

Manchmal kann der Müll einen unangenehmen Geruch abgeben. Dies ist auf die Ansammlung von Müll zurückzuführen. Obwohl der Müll selten gut riechen kann, ist es möglich, das Auftreten dieses Phänomens zu begrenzen. Um diese Art von Belästigung zu vermeiden, verwenden Sie einfach ein starkes Deodorant wie Essig. So geht's:

  1. Mischen Sie 20 cl Wasser, 20 cl weißen Essig und 10 Tropfen ätherisches Öl in einer Sprühflasche.
  2. Schütteln, um die Lösung homogen zu machen;
  3. Sprühen Sie die Mischung in den Müll;
  4. Warten Sie, bis der Müll an der Luft getrocknet ist.

Seien Sie vorsichtig, stellen Sie sicher, dass der Mülleimer sauber ist, bevor Sie ihn desodorieren.

Einige Regeln, um die Hygiene des Mülls zu gewährleisten

Hier sind einige Tipps zum Entfernen von Feuchtigkeit aus dem Müll:

  • Schließen Sie die Flaschen gut, bevor Sie sie wegwerfen.
  • Wickeln Sie feuchten Abfall vor der Entsorgung ein.
  • Verwenden ein Müllsack direkten Kontakt zwischen Behälter und Abfall zu vermeiden;
  • Halten Sie den Mülleimer von Wasserquellen fern.