Interessant

Was Sie vor dem Kauf eines Elektrofahrrads wissen sollten

Die Verwendung eines Fahrrads als Transportmittel ist eine verantwortungsvolle Handlung, die Ihnen nicht nur hilft, gesund zu bleiben, die Umwelt zu schützen, sondern auch Geld spart. Praktische und weniger ermüdende Elektrofahrräder sind eine hervorragende Alternative zu Autos oder Rollern, um sich fortzubewegen. Eine detaillierte Überprüfung der guten Gründe für den Kauf eines Elektrofahrrads.

Alles über das Elektrofahrrad

Warum ein Elektrofahrrad kaufen?

Bequem und praktisch ist das Fahrrad ein sehr beliebtes Transportmittel. In der Tat hat es viele Vorteile, sowohl in Bezug auf ökonomisch und ökologisch. Wenig mehr, es ermöglicht Ihnen, Sport zu treiben und somit in Form zu bleiben.

  • Reisen Sie lange Strecken, ohne viel Energie zu verbrauchen

Obwohl es mit einem Motor ausgestattet ist, muss das Elektrofahrrad in die Pedale getreten werden, daher der Name Elektrofahrrad. Dank seines Motors ist seine Leistung im Vergleich zu einem normalen Fahrrad höher. Das Aufwand wird deutlich reduziert, vor allem bei Anstiegen. Darüber hinaus sind die Möglichkeiten in Bezug auf erweitert Transport schwererer Lasten. Außerdem wird empfohlen, mit dem Elektrofahrrad zu trainieren, ohne Druck auf die Gelenke auszuüben.

  • Das Elektrofahrrad, ein wirtschaftliches Transportmittel

Im Vergleich zu anderen Fortbewegungsmitteln ist das Fahrrad zweifellos das billiger das gibt es. Es wird kein Kraftstoff benötigt, es erlaubt kostenlos fahren, unabhängig von der Entfernung. Auch wenn der Kauf eine große Investition ist, machen sich diese Kosten im Laufe der Zeit bezahlt, da das Fahrrad bei ordnungsgemäßer Wartung ein Leben lang halten kann. Tatsächlich ist die Wartung eines solchen Fahrzeugs viel billiger als die eines anderen. Für das Elektrofahrrad ist der Preis für den Strom, der zum vollständigen Aufladen des Akkus benötigt wird, nicht wert nicht mehr als 1,5 Cent.

  • Fahren Sie umweltfreundlich und profitieren Sie von verschiedenen Subventionen

Erlauben zu reduziere die Kohlenstoffemissionen In der Atmosphäre ist das Fahrrad ein bevorzugtes Fortbewegungsmittel. Darüber hinaus, um entstauenden StädtenSowohl die Gemeinden als auch die Regierung haben beschlossen, den Kauf von Fahrrädern auf französischem Gebiet zu subventionieren. Somit können die Bürger auf a zugreifen Beihilfe von bis zu 400 Euro für den Kauf eines Elektrofahrrads. Mitarbeitern und Unternehmen werden weitere finanzielle Vorteile geboten, um das Konzept des Velotafeurs zu fördern. Zum Beispiel werden Arbeiter bei bezahlt 25 Cent pro Kilometer mit dem Fahrrad gereist (Hausarbeit).

Was sind die Schwachstellen des Elektrofahrrads?

Beim Kauf eines eBikes ist es wichtig, seine Besonderheiten zu kennen, um seine Verwendung zu optimieren. Obwohl es sehr praktisch ist, kann es einige Unannehmlichkeiten verursachen:

  • Das eBike ist ein schweres Gerät mit einem Gewicht von rund 24 kg. Um es von Hand zu schieben, braucht es viel Kraft. Darüber hinaus kann das Steuern sehr schwierig sein, wenn der Akku entladen ist.
  • Das eBike ist Gegenstand des Neides und besonders von Diebstahl betroffen. Um dies zu vermeiden, ist es ratsam, es außer Sichtweite zu parken. Wenn es an einem nicht abgedeckten Ort aufbewahrt wird, ist es ratsam, den Akku zu entfernen. Schließlich ist das Schloss für die Sicherung des Zweirads unerlässlich.

Auswahl des richtigen Pedelecs

Um von Hochleistungsgeräten zu profitieren, die an ihre Bedürfnisse angepasst sind, ist es wichtig, Mache die richtige Entscheidung. In diesem Zusammenhang müssen mehrere Kriterien berücksichtigt werden, darunter:

  • Das Sortiment: Citybike, Mountainbike, Hybridbike, Rennrad, Faltrad oder anderes;
  • Die Leistung der Batterie;
  • Die Eigenschaften des Motors;
  • Die Bremsen;
  • Die Form des Rahmens;
  • Das Gewicht.

Je nach Benutzerprofil sollte das ideale eBike es Ihnen ermöglichen, sich unter den besten Bedingungen fortzubewegen.

  • Auswahl der richtigen Batterie

Grundsätzlich haben Batterien für Elektrofahrräder eine Leistung zwischen 300 und 600 Wh. Je höher diese Zahl, desto mehr Kapazität hat der Akku. Es wird somit effizienter sein. Die Leistung der Batterie wirkt sich nicht unbedingt auf ihre Autonomie aus. Beim Kauf des Fahrrads ist es also wichtig, wähle die richtige Leistung. Für ein intensive Nutzungist es ratsam, a zu wählen Hochleistungsbatterie. Nach einigen Jahren kann die Batterie auch ihre Autonomie verlieren. Falls erforderlich, muss es ersetzt werden. Beachten Sie, dass das Ersetzen der Batterie erheblich günstiger ist als der Kauf neuer Geräte.

Um das Elektrofahrrad bequem zu benutzen, ist es sehr wichtig, den Batteriezustand zu überprüfen. Darüber hinaus erfolgt bei aktuellen Modellen das Abnehmen und Installieren des Akkus in wenigen Schritten.

  • Was ist mit dem Motor?

In Bezug auf den Motor kann der Radfahrer zwischen zwei Modellen wählen:

  • EIN Motor befindet sich im Hinterrad und die dem Heck des Fahrrads Schub verleiht, wenn das Rad in Bewegung ist;
  • EIN Motor befindet sich in der Kurbelgarnitur die Unterstützung entsprechend dem Aufwand bietet.

Im Allgemeinen, Motoren im Tretlager werden empfohlen, da sie mehr sind effizient in Bezug auf Autonomie. Angebot a angemessene Unterstützungwird ihr Energieverbrauch besser kontrolliert. Dies liegt daran, dass die bereitgestellte Unterstützung in Abhängigkeit von der auf das Pedal ausgeübten Kraft variiert. Dieser Motor bietet auch mehr als Stabilität auf dem Fahrrad durch Absenken seines Schwerpunkts. Es ist jedoch empfindlicher gegenüber Störungen.

Mit einem Motor im Hinterrad ist die Autonomie größer, was den Aufwand erheblich reduziert.

  • Bremsen

Bei einem hohen Geschwindigkeits- / Gewichtsverhältnis muss der VAE mit guten Bremsen ausgestattet sein. Dazu kann der Radfahrer zwischen vier Arten von Bremsen wählen:

  • Mechanische Schlittschuhe (V-Brake);
  • Mechanische Scheibe;
  • Hydraulikkissen;
  • Hydraulikscheibe.

Jedes Modell hat Vor- und Nachteile. Daher muss es nach den Gewohnheiten des Radfahrers gewählt werden. Für diejenigen, die gerne schnell fahren, ist die mechanische Bremsen sind besser geeignet, weil sie mehr Leistung in Bezug auf bieten Reaktivität Das hydraulische Bremsen. Letztere werden jedoch für ihre geschätzt Komfort im Gebrauch. Beachten Sie, dass die Wartung der hydraulischen Bremsen mühsamer ist. Ihr System muss insbesondere regelmäßig gespült werden. Darüber hinaus sollten die Disc-Einlagen ein- oder zweimal im Jahr ausgetauscht werden.

  • Was ist mit dem Rahmen?

Der Rahmen muss sorgfältig ausgewählt werden, um den Fahrkomfort und den erforderlichen Kraftaufwand zu beeinflussen. In diesem Sinne muss es vor allem passen Sie die Größe des Fahrers an. Hier sind einige Proportionen zu beachten:

  • Für einen Radfahrer von 1,50 bis 1,60 m, ein Rahmen von 42 bis 47 cm ist geeignet ;
  • Zum 1,60 bis 1,70 mmuss die Rahmengröße zwischen liegen 47 und 50 cm;
  • Es muss einen Rahmen von geben 50 bis 53 cm für einen Radfahrer, der zwischen misst 1,71 und 1,75 m;
  • Zwischen 1,75 und 1,80 m, Der Rahmen muss zwischen sein 53 und 55 cm;
  • Für einen großen Radfahrer, der mehr als misst 1,85 m, einen Rahmen bevorzugen, der bis zu misst 63 cm.