Interessant

Organisieren Sie eine umweltbewusste Halloween-Party ohne Abfall

Zwischen den Süßigkeiten, den Kostümen, den Dekorationen und den guten Gerichten ist es manchmal schwierig, sich eine ökologische Halloween-Party ohne Verschwendung vorzustellen. Und doch braucht es nur ein wenig Fantasie, um diese Tradition als guter Öko-Bürger zu feiern. Zoomen Sie auf die besten Ideen für die Organisation einer umweltbewussten Halloween-Party.

Organisieren Sie eine umweltbewusste Halloween-Party

Die Natur in der Dekoration ausnutzen

Das Dekorationszubehör Schaufenster sind zwar schön und furchterregend, aber nicht die einzige Option für eine erfolgreiche Halloween-Party. Darüber hinaus mangelt es zur Freude des Geldbeutels nicht an freien Ideen.

  • Kürbis

Zum Glück für Umweltschützer im Herzen, das Herzstück der Halloween-Dekoration ist ganz natürlich: der Kürbis. Sie müssen nur eine schöne und große auswählen, um daraus eine gruselige Laterne zu machen.

Entfernen Sie zunächst den Schädel vom Kürbis, indem Sie den Stiel herausschneiden. Entfernen Sie alles Fleisch mit einem Löffel. Dann verfolgen Sie sein Gesicht und hohlen die Markierungen mit einem scharfen Messer aus. Stellen Sie zum Schluss eine Kerze hinein und schließen Sie den Kopf. Das Naturkerzen ohne Paraffin werden empfohlen.

Natürlich müssen Sie für eine Halloween-Party ohne Verschwendung auch die Kontinuität der Dinge einplanen. Und so kam es dass der Kürbiskerne kann wie Pistazien geröstet und geschmeckt werden. Das Fleisch ist auch die Hauptzutat in der Halloween-Suppe. Der Rest wird perfekt in Kompost sein.

  • Blätter und Zweige

Anstatt Schmuckstücke in den Läden zu kaufen, besteht der Trick darin, eine Schnitzeljagd im Freien zu organisieren.

Einfache Zweige und Blätter können zu echten gruseligen Requisiten werden. Eine sehr gruselige Inszenierung besteht darin, Handschuhe, Stiefel und einen Hut zu stopfen, um eine falsche Leiche zu bilden. Die Blätter können auch in eine Tasche gepackt werden, um einen Charakter zu bilden.

Wenn Sie Blätter malen und schneiden möchten, können Sie durch Färben von Blättern und Zeichnen von Geistergesichtern auch Dekorationen erstellen. Hoch aufgehängt, können die Zweige sie für einen Halloween-Girlandeneffekt aufnehmen.

Erstellen Sie recycelte dekorative Accessoires

Eine andere Möglichkeit, Halloween ohne Verschwendung zu feiern, besteht darin, Dinge, die um das Haus herum liegen, wiederzuverwenden. Das Büchsen und der Papierverpackung kann insbesondere in Geister und Monster angepasst werden. Und das dank einfacher Malstriche. Mit ein wenig Handarbeit kann die Gläser kann auch zu leuchtenden Lebensräumen für Insekten oder Orgelkästen werden oder einfach Leckereien sammeln. Jedem seine eigenen schrecklichen Inspirationen!

In jedem Fall besteht die Grundidee darin, dauerhafte dekorative Accessoires zu schaffen, die im folgenden Jahr wiederverwendet werden können. Besen, deformierte Steine, Spinnennetz aus Stoff oder Papier, Kerzen ... alle Kreationen sind willkommen, wenn es darum geht, den industriellen Überkonsum zu reduzieren. Eine weitere gute Idee: Verwenden Sie statt einer echten Brille Plastiktassen für festliche Mahlzeiten.

Alte Dinge wieder zum Leben erwecken

Für die Verkleidungen keine Frage, weit zu gehen. Normalerweise dauert es nur einen kurzen Spaziergang im Schrank und ein wenig Fantasie, um das Problem zu beheben.

Durchbohrt mit zwei Löchern als Augen, ein altes weißes Blatt oder ein Tischtuch wird ein perfektes Geisterkostüm machen. EIN altes schwarzes Kleid kleide eine Hexe mit einem Holzbesen als Accessoire. Die kreativsten können sich auch anpassen ein alter schwarzer Regenschirm Fledermausflügel machen. Mit einer einfachen weißen Kreide ist es auch möglich, sich zu verwandeln alte schwarze Kleidung in einem echten Skelett. Wenn diese zu groß sind, reicht es aus, die Größe zu ändern, um die weißen Knochen hervorzuheben.

Wer seinerseits keine Schätze in seinen Schränken gefunden hat, kann sich an ihn wenden Second-Hand-Umtausch oder Käufe. Zum Beispiel ist es möglich, alte Verkleidungen mit denen anderer Kinder auszutauschen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, Verkleidungen auf Websites wie zu finden Ebay, Die gute Ecke, in Secondhand-Läden oder von einem lokalen Designer.

Mit Bio-Make-up

Offensichtlich ist die ökologischste Lösung für Make-up die Verwendung völlig natürliche Materialien.

Die Rezepte sind oft einfach. Rote-Bete-Pulver oder natürliche Farbe, gemischt mitMaisstärke Insbesondere können Sie echtes Vampirblut erhalten. Zombies und Skelette können auch Make-up mit einer darauf basierenden Zubereitung auftragen Mehl und Wasser, oder mitweißer Lehm. Für die Augen geröstete Mandeln mit mischenRizinusöl um wirklich dunkle schwarze Augen zu bekommen. Zum Schluss kauen Sie für eine letzte Hexen- oder Untotenberührung einfach etwas Lebensmittelkohle. Nichts ist widerlicher als geschwärzte Zähne. !

Für diejenigen, die gebrauchsfertiges Make-up bevorzugen,Sortimente speziell für Halloween gewidmetsind auch auf dem Markt erhältlich. Achten Sie nur darauf, ihre zu überprüfen Komposition. Herkömmliches Make-up enthält oft Chemikalien mögen künstliches Parfüm oder einige Schwermetalle. Daher ist es wichtig, ihre zu überprüfen Bio-Zertifizierung für den verantwortungsvollen Gebrauch.

Unabhängig davon, ob es sich um hausgemachtes Make-up oder Bio-Produkte handelt, die in Geschäften gekauft wurden, ist es ratsam, dies zu tun Machen Sie vorher einen Test vor der Anwendung. Verteilen Sie dazu ein wenig des Produkts in der Ellbogenfalte. Wenn keine allergische Reaktion auftritt, kann das Make-up im Gesicht beginnen. Vor und nach der Anwendung ist es auch notwendig, gut darüber nachzudenken befeuchten Sie die Haut um es nicht zu beschädigen.

Bevorzugen Sie hausgemachte Köstlichkeiten

Dekoration, Verkleidung, aber auch - und vor allem - Süßigkeiten... Kinder warten gespannt auf Halloween Süßigkeiten. Und zum Glück ist es möglich zu konsumieren Delikatessen verantwortungsbewusster.

Von Geisterbananen, von tierische Kekse, oder auch Würstchen in Mumien angepasst... das sind so viele DIY-Ideen für die Halloween-Nacht.

Für die Leckereien ist es notwendig, so viel wie möglich zu privilegieren Bio-Produkte aus fairem Handel. Das Honigbonbons und handwerkliche Pralinen eignen sich zum Beispiel für diesen Anlass. Auf der anderen Seite ist es ratsam, wenn industrielle Süßigkeiten unvermeidlich sind Kaufen Sie sie in loser Schüttung um Verpackungsverschwendung zu vermeiden. Die Verteilung erfolgt in Mehrwegbehältern oder einfach ohne. Ein Stück Stoff oder Papierkegel reicht aus.

Im Rahmen der Vorbereitung dürfen wir natürlich nicht vergessen, dass die Halloween-Party vor allem ein Moment des Teilens ist. Das Wichtigste ist, es zu genießen und so viel wie möglich zu gefallen. Also gut schmecken!