Interessant

So lüften Sie Ihr Zuhause, um Keime und Krankheiten zu vermeiden

Die Erneuerung der Luft in Privathaushalten ist wichtig, um jeden Tag gesunde und qualitativ hochwertige Luft zu genießen. Dies schützt auch Baumaterialien vor Feuchtigkeit. Unkontrolliert führt dies in der kalten Jahreszeit häufig zu einem hohen Wärmeverlust, was zu unnötiger Energieverschwendung führt. Warum und wie kann man zu Hause gut lüften? Die Antworten.

Warum und wie man zu Hause lüftet

Lufterneuerung: Was sagt das Gesetz?

Die Erneuerung der Luft in Wohnräumen unterliegt der europäischen Norm NBN D50-001. Dies erfordert für Architekten und Planungsbüros eine Lufterneuerung von durchschnittlich mindestens 3,6 m3 pro m2 Fläche. Nichtwohngebäude unterliegen auch spezifischen Vorschriften in Bezug auf die Belüftung, wie sie in der europäischen Norm EN 13779 festgelegt sind. Dies führt insbesondere zu einer Durchflussmenge von 22 m3 pro Stunde und pro Person. Die Belüftung der Räumlichkeiten kann auf natürliche Weise durch Öffnen von Fenstern und Türen oder sogar mechanisch über ein geeignetes Belüftungssystem erfolgen.

Warum ist Lufterneuerung wichtig?

Es ist wichtig, das Innere eines Wohnzimmers zu lüften, insbesondere bei vollständig geschlossenen Gehäusen.

  • Das Vorhandensein von Menschen, Tieren und / oder Pflanzen verursacht riecht kann sein unangenehmganz zu schweigen von der Promiskuität und der hohen Temperatur;
  • Menschliche Aktivität erzeugtFeuchtigkeité, insbesondere Schweiß, der Kondensation verursacht, die die Entwicklung von Schimmel fördert;
  • Die Raumluft kann leicht mit Mikroben, Gasen und pathogenen Partikeln beladen werden, insbesondere in bestimmten Bereichen des Hauses wie Toilette, Bad oder Küche.
  • Desinfektionsmittel, Reinigungsmittel oder solche, die der Renovierung gewidmet sind, können eine Rolle spielen Quellen unerwünschter Emissionensogar giftig;
  • Moderne Armaturen und Materialien, insbesondere Kunststoffklebstoffe, können flüchtige organische Produkte abgeben, die in hohen Konzentrationen eine gewisse Toxizität aufweisen.
  • Die Verbreitung von Milben ist a Quelle der Allergie bei Personen mit einem günstigen Grund durch einfachen Kontakt mit ihren Exkrementen;
  • Von Radon wird sich wahrscheinlich an geschlossenen Orten ansammeln, insbesondere in Halbkellern und Kellern, und infiltrieren in besetzten Räumlichkeiten.

Lüften Sie Ihr Zuhause: die Vorteile

Neben der Verbesserung der Luftqualität wirkt sich die Belüftung eines Hauses positiv auf den Komfort und die Gesundheit der Bewohner aus:

  • Lieferung a Sauerstoff im Inneren, wichtig für eine optimale tägliche Atmung.
  • Erlaube a Lufterneuerung beladen mit C02, insbesondere während des Ablaufs freigesetzt. Unzureichende Frischluftzufuhr führt zu Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Effizienzverlust bei der Arbeit und Konzentrationsschwierigkeiten. Luft mit einem hohen CO2-Gehalt ist ein Indikator für die Luftaufnahme.
  • Erlauben schlechte Gerüche loswerden, Essen unter anderem. In einem Haus sind viele Gerüche vorhanden. Unzureichend belüftete Räume können auch Gerüche erzeugen, die den täglichen Komfort beeinträchtigen können. Die Erneuerung der Luft fördert somit die Evakuierung dieser unangenehmen Gerüche. Es ist nicht mehr erforderlich, Duftkerzen, Räucherstäbchen oder sogar Raumdüfte zu verwenden.

Was ist Qualitätsluft?

Luft wird als gute Qualität angesehen, wenn es nicht wahrscheinlich ist, dass sich an den Wänden oder in der Struktur Kondenswasser bildet. Aus Sicht der Gesetzgebung darf diese Atmosphäre weder flüchtige organische Verbindungen (VOC) noch flüchtige anorganische Verbindungen (CIOV) enthalten, die für die Gesundheit der Insassen schädlich sind.

Wie lüftet man ein Haus?

Um eine optimale Lufterneuerung sicherzustellen, ist es wichtig, die drei wesentlichen Maßnahmen zu kennen: bringen, übermitteln und die Luft evakuieren.

Die Lufterneuerung kann auf verschiedene Arten erreicht werden. Die Grundlüftung erfolgt mit speziell dafür vorgesehenen Geräten zur regelmäßigen und dauerhaften Lufterneuerung. Als solche können mehrere Systeme verwendet werden. Das Prinzip bleibt das gleiche:

  • Bringen Sie frische Luft in sogenannte "trockene" Räume wie Büro, Schlafzimmer oder Spielzimmer.
  • Verschmutzte oder feuchte Luft aus sogenannten "nassen" Räumen, insbesondere Küche, Bad und WC, abziehen;
  • Übertragen Sie Luft von "trockenen Räumen" in "feuchte Räume" durch Transferöffnungen, Türgitter und mehr.

Grundlüftung

Die Belüftung bietet aufgrund ihrer einstellbaren und dauerhaften Beschaffenheit eine bessere Garantie für die Lufterneuerung. Für Neubauten oder Renovierungen bietet der Standard viele Lösungen in Bezug auf Lüftungssysteme. Die effizientesten sind:

  • Das natürliches Belüftungssystem: Die Luft wird durch verstellbare Gitter zurückgeführt und der Auslass erfolgt durch spezielle vertikale Kanäle in Nassräumen.
  • Das Einstrom-Belüftungssystem: Die Rückführung der Luft erfolgt über einstellbare Gitter und die Evakuierung mittels mechanischer Absauggeräte.
  • Das Dual-Flow-Belüftungssystem: Die Rückführung der Luft erfolgt über einen mechanischen Antrieb. Gleiches gilt für die Extraktion.

Eine mechanische Belüftung durch Insufflation kann ebenfalls in Betracht gezogen werden. Das Prinzip ist einfach: Anstatt die Luft mechanisch aus feuchten Räumen zu entfernen, muss neue Luft von außen durch eine Maschine eingeblasen werden. Die Frischluft wird somit in die trockenen Räume zurückgeführt, wodurch die abgestandene Luft aus den feuchten Räumen durch ein Drucksystem durch die Gitter auf der Tischlerei entweichen kann.

Belüftung

Als natürliches Belüftungssystem besteht es aus der Erneuerung großer Luftmengen und gelegentlich durch verschiedene Maßnahmen. Um effektiv zu sein, muss diese einfache Methode dennoch regelmäßig reproduziert werden.

  • Öffnen breite Türen, Fenster für optimale Luftzirkulation;
  • Täglich bereitstellen 15 Minuten die Luft zu erneuern, besonders im Winter. Nach dieser Zeit beginnt die an den Wänden angesammelte Wärme an Intensität zu verlieren, was zu Kondensationsproblemen führen kann.
  • Das Ideal ist zu erreichen eine Öffnung an 2 Stellen Gegensätze im selben Raum, die nur 1 bis 3 Minuten lang einen optimalen Luftstrom ermöglichen;
  • Es ist ratsam, die Dunstabzugshaube einzuschalten oder die Fenster zu öffnen, um den überschüssigen Wasserdampf effektiv abzuleiten.
  • Ziehen Sie auch in Betracht, während a mehr zu lüften besondere Veranstaltung außergewöhnliche Umstände.