Interessant

Toolbox: Die 8 Werkzeuge, die Sie immer zu Hause haben sollten

Heimwerker oder Profis, der Werkzeugkasten ist das wesentliche Element für Reparatur- oder Renovierungsarbeiten. Es ist auch erforderlich, über die Grundausstattung und das Zubehör zu verfügen, um mögliche Probleme zu lösen: Sanitär, Lackierung, Mechanik… Hier finden Sie eine Liste der Werkzeuge, die Sie unbedingt zu Hause haben sollten.

Alle Werkzeuge, die Sie zu Hause haben müssen

Werkzeuge zum Messen

Um routinemäßige Reparaturen selbst durchführen zu können, ist ein vollständiger Werkzeugkasten erforderlich. In der Liste der notwendigen Werkzeuge, um absolut zu Hause zu sein, sind die zu messenden Materialien aufgeführt, nämlich:

  • Ein 1,50 m-Maßband: um beispielsweise die Abmessungen der zu bewegenden oder zu reparierenden Möbel zu überprüfen;
  • Ein 50 cm großes Aluminium- oder Holzquadrat;
  • Eine Wasserwaage: Untersuchung der Vertikalität und Horizontalität von zu zementierenden Oberflächen oder Möbeln in Bezug auf den Boden.

Befestigungselemente

Die Toolbox sollte einige enthalten Materialien, die für die Befestigung von Gegenständen unerlässlich sind. Dies ermöglicht es, Bau- oder Reparaturarbeiten innerhalb des Hauses durchzuführen, ohne Fachleute hinzuzuziehen. Hier ist eine Liste nützlichen Zubehörs:

  • Ein Hammer: zum Einschlagen von Nägeln in Wände, zum Zusammenbauen von Möbeln und zum Herstellen von Holzkonstruktionen;
  • Ein Bohrschrauber: um Löcher in die Wand zu bohren und die Schraube zu befestigen (oder sie dank ihrer reversiblen Drehung zu entfernen);
  • Bohren Sie mit einem Bitsatz (Holz, Metall oder Beton): zum Bohren vieler Oberflächen;
  • Klebebänder: zum Verbinden von Kunststoffen;
  • Klebestifte: zum Anbringen von dekorativen Accessoires an einem Stoff oder an der Wand oder zum Zusammenkleben eines Holzmöbelstücks;
  • Eine Heißklebepistole;
  • Ein großer Modellhefter: um die Festigkeit von permanenten Baugruppen sicherzustellen.

Schneidewerkzeuge

Schneidewerkzeuge werden in der Regel für Tischler- und Heimwerkerarbeiten verwendet. Um die Qualität der Materialien auch nach mehrjährigem Gebrauch zu erhalten, ist es besser, Werkzeuge aus Aluminium oder Stahl zu bevorzugen.

  • Schneidzange: zum Schneiden von elektrischen Drähten, Eisendrähten und sämtlichem Zubehör mit kleinem Durchmesser;
  • Wasserpumpenzange: zum Beispiel mit einer einstellbaren Öffnung zum Schneiden von Aluminiumrohren;
  • Eine Feinzahn-, Schlüsselloch-, Platten- oder Rückensäge: um Holz mit Leichtigkeit und Präzision zu schneiden;
  • Eine Bügelsäge: Bestehend aus einem austauschbaren Sägeblatt zum Schneiden von Metallen wie Sperrholz oder Rundeisen, wie der Name schon sagt.
  • Ein Holzmeißel: ausgestattet mit einer geraden abgeschrägten Klinge zum Schleifen der Kante von Holzkonstruktionen;
  • Ein Cutter mit verstellbarer Klinge: zum Schneiden dünner Seile.

Anzieh- und Lockerungsgeräte

Wenn jemals Probleme mit den elektrischen Anlagen oder Geräten im Haus auftreten, ist es besser, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein und über diese wenigen grundlegenden Werkzeuge zu verfügen:

  • Eine Reihe von flachen und kreuzförmigen Schraubendrehern unterschiedlicher Größe: zur Montage von Möbeln, elektrischen Installationen und Demontage elektronischer Geräte;
  • Eine Zange: Nägel herausziehen;
  • Ein Satz Inbusschlüssel: zum Beispiel zum Zusammenbauen von Möbeln in Bausatzform oder zum Reparieren eines Fahrrads;
  • Ein verstellbarer Schraubenschlüssel, Gabelschlüssel, Rohrschlüssel und Zahlenschlüssel: für jede mechanische Reparatur.

Mal- und Abisolierwerkzeuge

Viele Haushalte bevorzugen es, die Innen- und Außenanstriche ihrer Häuser selbst zu machen. Um als Familie Renovierungsarbeiten durchführen zu können, müssen Sie über Folgendes verfügen:

  • Ein Metallspatel: um eine alte Farbe abzukratzen;
  • Eine Drahtbürste: um hartnäckige Flecken auf Metall- oder Stahloberflächen zu entfernen;
  • Schleifpapiere: zum Schleifen von Toren und Stahlmöbeln;
  • Farbrollen: um die Wände spurlos zu streichen;
  • Pinsel: für den letzten Schliff, da Sie so alle engen und schwer zugänglichen Ecken erreichen können;
  • Abdeckbänder: zur Begrenzung der zu lackierenden Oberfläche bei Anwendung von zwei oder mehr verschiedenen Farben;
  • Sprühfarbe: für kleine Bereiche, die unvollendet sind oder nachbearbeitet werden müssen.

Sanitärwerkzeuge

Das Toolkit sollte enthalten Grundlegende Sanitärmaterialien Wasserleitungssysteme zu überprüfen oder zu reparieren, ohne dass ein Klempner Hilfe benötigt. Nachfolgend finden Sie das obligatorische Zubehör:

  • Eine Metallsäge: Rohre schneiden;
  • PVC-Kleber: zur Befestigung von Kunststoffrohren, Bögen und Ventilen;
  • Ein Gasbrenner: zum einfachen Verbinden von zwei Enden der Rohrelemente (Kupfer oder Messing);
  • Klickschlüssel: zum mühelosen Anziehen der Winkelstücke.

Grundlegende Hardware

Ein Minimum an Heimwerkerarbeit leisten zu könnenEs ist wichtig, einige gängige Zubehörteile zur Hand zu haben, darunter Schrauben, Nägel, Dübel, Dichtungen, Bolzen und Muttern aller Größen. Machen Sie einfach einen Ausflug zum örtlichen Baumarkt, um sie zu finden, und achten Sie darauf, ihre Größen und Durchmesser zu variieren. Es ist auch erforderlich, Reserven an Ersatzteilen wie z. B. Türgriffen, Schlössern oder Steckdosen vorzusehen.

Sicherheitszubehör

Für alle Heimwerkerarbeiten ist die Verwendung obligatorisch Schutzausrüstung um mögliche Unfälle zu vermeiden. Hier sind einige PSA, die vor dem Durchführen einer Hauswartungssitzung angelegt werden müssen:

  • Schutzbrille: zum Schutz der Augen vor Staub und Holz- oder Metallgegenständen;
  • Beständige Handschuhe: um Verletzungen während der Arbeit zu vermeiden;
  • Eine Staubmaske: Zur Vorbeugung von Atemwegserkrankungen durch Staub und Holzpulver.

Einige Tipps zum ordnungsgemäßen Aufbewahren von Werkzeugen:

  • Erwerben Sie einen Aufbewahrungsschrank mit Fächern, die für jeden Werkzeugtyp spezifisch sind.
  • Stellen Sie Schubladen her;
  • Ordnen Sie die Werkzeuge nach Kategorien an.