Interessant

Feuchtigkeitsprobleme auf einer AKENA-Veranda

Wir haben 2010 einen Akéna-Verandatyp "Clover" (Holz / Aluminium) bauen lassen. Seit Winter 2013/2014 haben wir Feuchtigkeitsprobleme oder sogar Frost, der auf den Oberlichtern und Sandwichelementen auf der Innenseite der Veranda auftritt. Die Lüftungsschlitze sind geschlossen, wie vom Techniker empfohlen, und die elektrische Heizung ist auf Frostschutz (7 °) eingestellt. Heute morgen -1 ° außen und 11 ° innen und Nebel an der Decke. Nach mehreren Anrufen und dem Senden von Fotos an Akéna habe ich den Eindruck, dass sie Dinge herausziehen. Ich bin mir nicht sicher, was ich tun soll und wo ich es herausfinden soll.

Diese Veranda hat eine Garantie von zehn Jahren. Es ist daher zunächst erforderlich, sich an das Unternehmen zu wenden, das die Installation bereitgestellt hat, oder an den Hersteller, wenn die Installation direkt von ihm durchgeführt wird, ihn jedoch auch zu befragen, was zumindest eine Fehlfunktion zu sein scheint. Briefe müssen per Einschreiben mit Empfangsbestätigung verschickt werden, wobei das Phänomen sehr genau beschrieben wird. Wenn am Ende des Tages der eine oder andere nicht auf diese Briefe antwortet, bleibt dies der legale Weg. Sie können sich auch an einen Verbraucherschutzverband wenden