Interessant

Alte Elektroinstallation

Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass 25% der Häuser über eine heruntergekommene Einrichtung verfügen, in der jährlich 80.000 Brände entstehen. Die Norm NF C 15-100, die die Regeln für elektrische Installationen definiert, wird ständig weiterentwickelt, um immer mehr Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Es kann davon ausgegangen werden, dass jedes Haus, dessen Installation älter als 20 Jahre ist, einer vollständigen elektrischen Renovierung unterzogen werden muss, insbesondere der Schalttafel. Die technische Diagnose, die beim Verkauf oder der Vermietung eines Hauses obligatorisch ist, kann freiwillig angefordert werden, um das Sicherheitsniveau der Anlage und die durchzuführenden Konformitätsarbeiten zu bestimmen.

Die Schalttafel Die Schalttafel ist die Schaltstation (tatsächlich sprechen wir oft von einer "Verteilertafel") und das automatisierte Kontrollzentrum für Ihre Installation. Es ermöglicht eine Organisation der Stromkreise in den verschiedenen Räumen des Hauses nach deren elektrischer Ausstattung und gewährleistet den Schutz der Güter und der Menschen durch eine bestimmte Anzahl von Leistungsschaltern und eine Verbindung zur Erde. Es erhält auch spezielle Geräte, die die Verwaltung bestimmter Materialien gewährleisten: Timer, Fernbedienungsschalter, Stunden- und Tagesprogrammierer, Schütz außerhalb der Spitzenzeiten usw. Entworfen für eine bestimmte Installation, wird es im Falle einer Erweiterung oder der Ausstattung eines zusätzlichen Wohnraums (z. B. bei Dachbodengestaltung) durch eine sekundäre Schalttafel ergänzt.