Interessant

Couture & DIY: Machen Sie Ihre eigene Einkaufstasche

Die leichte, praktische und vor allem vollständig anpassbare Einkaufstasche ist das unverzichtbare Accessoire des Augenblicks. Manchmal im Bohème-Stil, manchmal nüchtern und schick. Diese Tasche ist auf tausend und eine Weise nach den Wünschen aller geformt. Darüber hinaus ist es einfach, es selbst zu nähen, um ein personalisiertes Ergebnis zu erzielen. Hier sind die Schritte, die Sie ausführen müssen, um Ihre eigene Einkaufstasche herzustellen.

Nähen Sie eine Einkaufstasche

Die Vorräte, die Sie zum Nähen einer Einkaufstasche benötigen

Der erste Schritt besteht darin, das für die Herstellung der Einkaufstasche erforderliche Material zu sammeln. Die Lieferungen können vom zu verwendenden Stil abhängen. Hier sind jedoch die wesentlichen Punkte zum Nähen:

  • Der Stoff wurde zuvor anhand der Abmessungen der Tasche gemessen, einschließlich des Körpers und der Griffe. Eine mittelgroße Einkaufstasche misst normalerweise 45 x 40 cm. In Bezug auf das Material wird Baumwolle am meisten empfohlen, aber jeder kann den Stoff wählen, den er bevorzugt. Für reversible Tragetaschen müssen Sie außerdem zwei Stoffe mit unterschiedlichen Mustern bereitstellen.
  • EIN Maßband oder ein Regel die Messungen durchzuführen;
  • EIN Schere die Ausschnitte zu machen;
  • EIN Nadel;
  • EIN Garnrolle abgestimmt auf Stofffarben;
  • Eisen ;
  • EIN Nähmaschine.

Je nach Aussehen können weitere Verbrauchsmaterialien hinzugefügt werden, z Stofffarbe oder Aufbügelmuster. Es ist auch möglich, Gurte für die Griffe zu verwenden. In diesem Fall müssen Sie 2 x 75 cm Gurte bereitstellen.

Bereiten Sie den Chef vor

Um eine schöne Tasche zu erhalten, müssen Sie zuerst den Schneideschritt durchlaufen:

  1. Beginnen Sie mit Messungen gemäß den Abmessungen des Tragetasche berücksichtigt. Die Standardgröße einer Einkaufstasche beträgt 45 x 40 cm. Außerdem müssen Sie zwei Rechtecke derselben Messung ausschneiden. Fügen Sie bei reversiblen Modellen ein weiteres Paar Rechtecke hinzu.
  2. Dann schneiden Sie zwei weitere Rechtecke für die Stoffgriffe. Die ideale Dicke beträgt 9 cm. Die Länge kann von der Größe der Person abhängen, die Standardlänge beträgt jedoch 60 cm.

Um gerade Schnitte zu erhalten, ist es ratsam, ein Lineal zu verwenden oder Markierungen mit einem Maßband zu erstellen.

Nähen Sie den Körper der Tasche

Sobald alle Elemente fertig sind, kann das eigentliche Nähen beginnen:

  1. Legen Sie die beiden zuvor rechts geschnittenen Stoffrechtecke zusammen.
  2. Bügeln Sie sie;
  3. Pin 3 der Kanten, um den Stoff zu sichern;
  4. Nähen Sie auf diesen 3 Seiten in einem Zick-Zack-Stich, wobei Sie einen Abstand von 1 cm vom Rand einhalten.
  5. Bilden Sie ein 1 cm Revers von der falschen Seite der noch offenen Seite;
  6. Bügeln Sie die Rückseite.

Für die doppelseitige EinkaufstascheWiederholen Sie den gleichen Vorgang mit den beiden anderen Stoffrechtecken, die dem Innenraum gewidmet sind. Beachten Sie eine Öffnung von 10 cm an der Seite, die für den Boden des Beutels reserviert ist.

Für ein voluminöseres Design ist es möglich, der Einkaufstasche sehr deutliche Ecken hinzuzufügen. Dies bleibt optional, aber wir müssen zugeben, dass hübsche Ecken der Tasche ein schöneres Design verleihen. In diesem Fall müssen Sie einige zusätzliche Schritte ausführen:

  1. Drücken Sie die untere Ecke des Außenbeutels zusammen, um sicherzustellen, dass die Nähte gut aufeinander abgestimmt sind.
  2. Zeichnen Sie von der Ecke des resultierenden Dreiecks eine Linie senkrecht zur Naht, wobei Sie einen Abstand von 3 cm einhalten.
  3. Nähen Sie an der Leine;
  4. Schneiden Sie den hervorstehenden Stoff auf 1 cm ab;
  5. Wiederholen Sie den Vorgang für die andere Ecke und geben Sie den ersten erhaltenen Beutel zurück.
  6. Wiederholen Sie den Vorgang mit der Tasche, die dem Futter gewidmet ist. Diesmal muss sie jedoch auf der Innenseite belassen werden, ohne sie umzudrehen.

Nähen Sie die Griffe

Nachdem Sie den Körper der Tasche genäht haben, ist es Zeit, mit dem Nähen der Griffe fortzufahren. Die Operation kann auf zwei Arten durchgeführt werden, abhängig von der Art der verwendeten Schleife.

  • Für Stoffgriffe
  1. Beginnen Sie mit dem Bügeln der zuvor geschnittenen Stoffe. Denken Sie daran, dass jeder Stoff 9 x 60 cm groß sein muss.
  2. Falten Sie die beiden Stoffrechtecke der Länge nach und von der falschen Seite.
  3. Nähen Sie sie der Länge nach in einem geraden Stich zusammen und lassen Sie dabei einen Abstand von 3 mm von der Kante.
  4. Nähen Sie beide Enden gleichmäßig quer.

Dann müssen Sie sie nur noch am Körper der Tasche befestigen.

  • Für Gurtgriffe

Diese zweite Technik ist viel einfacher durchzuführen. Damit das Ergebnis jedoch hübsch ist, müssen Sie sicherstellen, dass Sie Träger haben, die zum Stoff passen.

  1. Schneiden Sie zwei Streifen mit einer Länge von jeweils 75 cm ab.
  2. Befestigen Sie den ersten Gurt mit Stiften auf der rechten Seite des Umhängetaschens und bewegen Sie ihn etwa 12 cm vom Rand entfernt.
  3. Prüfendass die Befestigung der Griffe am Körper der Tasche gerade ist;
  4. Wiederholen Sie den Vorgang für den zweiten Gurt auf der anderen Seite des Beutels.
  5. Damit die Griffe sehr robust sind, machen Sie einen Stich ca. 0,5 cm vom Rand entfernt.

Bauen Sie die Tasche zusammen

Bei nicht umkehrbaren Tragetaschen erfolgt dieser letzte Schritt in zwei Schritten und drei Bewegungen:

  1. Nachdem Sie die Gurte an ihren jeweiligen Stellen festgesteckt haben, nähen Sie das 1 cm lange Revers, das beim Nähen des Beutels entstanden ist.
  2. Verstärken Sie die Befestigung der Griffe, indem Sie ihre quadratischen Enden absteppen.

Bei Modellen mit Innenschuh müssen die folgenden Schritte ausgeführt werden, um die Tasche zusammenzubauen:

  1. Legen Sie den äußeren Beutel in den inneren Beutel und achten Sie darauf, dass alle Ecken und Nähte gut nebeneinander liegen. Somit befindet sich die 10 cm lange Öffnung am Boden des Beutels außen, während die Griffe automatisch zwischen zwei Stoffen im Körper des Beutels platziert werden.
  2. Stecken Sie die Innen- und Außentaschen fest.
  3. Nähen Sie die beiden Beutel zusammen, indem Sie die Oberkante absteppen.
  4. Dann müssen Sie nur noch die Tasche durch die Öffnung drehen.
  5. Bügeln Sie die Einkaufstasche;
  6. Schließen Sie die verbleibende Öffnung und stellen Sie sicher, dass die Nähte unsichtbar sind.

Los geht's, die Einkaufstasche ist fertig.

Einige Stilideen

In Bezug auf das Aussehen gibt es viele Inspirationen, um die Einkaufstasche zu personalisieren. Es ist insbesondere möglich, auf den Mustern zu spielen, indem zwei verschiedene Muster für den Wendebeutel verwendet werden. Die Kombination eines bedruckten Stoffes mit einem einfachen Stoff kann ebenfalls zu einem schönen Ergebnis führen.

Eine weitere interessante Idee ist es, einen neutralen Stoff zu wählen und benutzerdefinierte Elemente wie Stofffarbe hinzuzufügen. Stickerei, ein Schablone oder verschiedene Collagen. Die DIY-Anpassungstechniken sind praktisch unbegrenzt.