Interessant

Wie organisiere und optimiere ich meinen DIY-Workshop richtig?

Ob es sich um eine einfache Leidenschaft oder einen vollwertigen Arbeitsbereich handelt, eine ordentliche Werkstatt ist eine Garantie für Effizienz für jeden Heimwerker. Unabhängig von der Oberfläche des Raums ist es notwendig, ihn so weit wie möglich zu nutzen und zu optimieren. Für eine effiziente Organisation von Raum und Ausrüstung sollten bestimmte Techniken und Tipps bevorzugt werden.

Tipps zur Raumoptimierung in einer DIY-Werkstatt

Bewahren Sie Werkzeuge in Schubladen auf

Möbel ausgestattet mit Schubladen sind unerlässlich, wenn es um die Lagerung geht. Es ist auch möglich, Schubladen an der Wand zu platzieren, um ein Durcheinander in der Werkstatt und zu vermeiden Löschen Sie den Arbeitsbereich. Damit die Werkzeuge leicht erreichbar sind, werden diese Lagerräume Quadraten, Ebenen und Messgeräten gewidmet. Es ist auch ratsam, Feilen, Schraubendreher, Scheren, Zangen und Zangen in kleinen Schubladen abzulegen, um nicht überall danach zu suchen. Ideal wäre es, ein Regal für zu haben Sammeln Sie die Werkzeuge, Teile oder Produkte nach Branchen. Um Zeit zu sparen, kleben Sie eine Karte in jede Schublade, in der der Inhalt aufgeführt ist. Auf diese Weise ist es einfacher, das richtige Zubehör zu finden und es noch besser aufzubewahren!

Investieren Sie in eine Toolbox

Um zu vermeiden, dass ein Schreiner zum Formen von Regalen oder Schubladen herangezogen werden muss, kann in investiert werden Lagermöbel. Auf dem Markt ist eine große Auswahl an Werkzeugorganisatoren erhältlich. Diese praktischen Aufbewahrungseinheiten sind in kleinen, mittleren und großen Größen erhältlich. Die kleinsten Werkzeugkisten sind leicht griffbereit und nützlich für die Aufbewahrung der am häufigsten verwendeten DIY-Werkzeuge. Sie folgen auch dem Handwerker in Bewegung. Das Werkzeugkästen Größere Größen überschreiten leicht die Höhe von 2 Metern. Ihre große Stahl-, PVC- oder Holzkiste enthält im Allgemeinen etwa zwanzig Aufbewahrungsboxen. Genug, um das Werkzeugklassifizierungssystem erheblich zu vereinfachen.

Konzentrieren Sie sich in der Werkstatt auf den Wandraum

Das Ausnutzen der Mauern ist eine der beste platzsparende lösungen. Um einige häufig verwendete Werkzeuge leicht zu finden, ist es eine gute Idee, sie an die Wand zu hängen. Sie sind leicht zu finden und zu lagern. Für diese Methode ist kein großes Budget erforderlich. Legen Sie die Nägel einfach in geraden vertikalen und horizontalen Linien an der zu verwendenden Wand aus. Abhängig von der Größe der Nägel tragen sie mehr oder weniger schwere Werkzeuge wie Bohrer, Handflugzeuge und Schleifmaschinen. Diese Technik eignet sich auch zur Klassifizierung mechanischer Werkzeuge. Bei der Organisation eines Satzes von Schraubendrehern ist es ratsam, a anzubringen Holzbrett an der WandBohren Sie dann viele kleine Löcher hinein. Um Unfälle zu vermeiden, ist es ratsam, beim Anbringen der Halterungen einen Bohrer und Hochleistungsnägel zu verwenden.

Baue Regale oder Schränke

Geschlossene Regale oder Schränke vereinfachen die Aufbewahrung sperriger und wenig verwendeter DIY-Materialien. Diese Möbelstücke sind auch wichtig, um gefährliche Werkzeuge außerhalb der Reichweite von Kindern zu halten. Sie werden somit für verwendet Lagerung von Sägen, Klingen, Hämmern und Schneidmessern. Bei der Montage geht es darum, die Lagereinheiten am oberen Teil einer Werkstattwand zu befestigen. Dadurch können andere Möbel darunter platziert werden. Um die Haltbarkeit dieser hoch hängenden Regale zu erhalten, ist es ratsam, schwere Geräte mit einem Gewicht von mehr als 5 kg nicht darauf zu stellen.

Nutze die Ecken des Raumes

Für sehr schweres und schwer zu bewegendes Material wird empfohlenRaum ausnutzenunter Tischen oder Ecken des Raumesvor allem in der Nähe der Werkstatttür.

Beispielsweise können der Generator und große Maschinen zum Holzhacken an der Ecke des Arbeitsbereichs installiert werden. Um praktisch zu bleiben, ist es wichtig, den Raum nicht durch Aufbewahrung von Gartengeräten, unbenutzten Accessoires oder Kinderspielzeug zu überladen. Stellen Sie in diesem Sinne Haushaltsgeräte wie die Waschmaschine in anderen Räumen des Hauses auf, nicht in der DIY-Werkstatt.

Erstellen eines mobilen Arbeitstisches

Wenn die DIY-Werkstatt groß genug ist, rüsten Sie die Räder Arbeitstisch kann eine große Hilfe sein. Keine häufigen Fahrten mehr, um Werkzeuge zu finden, die auf beiden Seiten des Raums verstaut sind! Schieben Sie einfach den Arbeitstisch in die Nähe des dedizierten Speichers, um die Arbeit zu erledigen. Für die Sicherheit des Handwerkers wird empfohlen, einen mobilen Tisch mit einer soliden Basis und Sicherheitsbremsen zu entwerfen. Für noch mehr Funktionen wäre es interessant Schubladen zu integrieren unter den Tisch, um die verschiedenen Dichtungen, Ventile, Fingerhüte, Stopfen, Schrauben, Dübel, Bolzen und Muttern zu schieben.

Konvertieren Sie Boxen in Werkzeugspeicher

Bei leicht zu verlierenden Werkzeugen, insbesondere bei kleinen, reicht das Sammeln aus Lebensmittelboxen um sie in Lager zu verwandeln. Einige Heimwerker verwenden Kisten mit Öl oder Wein, um ihre Werkzeuge zu organisieren. Lebensmittelkartons können auch zum Entsorgen von Heimwerkerabfällen verwendet werden.

Verschiedene Tipps zur Aufbewahrung leicht verlorener Gegenstände

  • Hängen Sie kleine Müslischachteln an die Wand, um Schrauben, Nägel und Steckdosen zu kategorisieren. Kleine Gläser können auch den Trick tun.
  • Stellen Sie ein Tablett tief genug oder steifen Karton, um alle Eisen- und Stahlstücke aufzunehmen.
  • Reservieren Sie eine verschlossene Aufbewahrungsbox für kleinere DIY-Werkzeuge.

Zögern Sie nicht, in zu investieren Werkzeugkästen oder Boxen unterschiedlicher Größe, um die Räume zu kategorisieren.

Lichtoptimierung in der DIY-Werkstatt

Gute Beleuchtung ermöglicht es Ihnen, bequemer in der Werkstatt zu arbeiten. Es wird daher empfohlen, nicht auf Lichtquellen zu verzichten, um in jeder Hinsicht einen praktischen Arbeitsbereich zu haben. Es versteht sich von selbst, dass eine Glühbirne nicht ausreicht. Es ist immer nützlich, klein zu haben Lichtpunkte in jeder Ecke der Werkstatt, besonders wenn dort Stauraum vorhanden ist. Für eine dekorative Note wählen Sie Lichter in verschiedenen Farben, aber mit ausreichender Intensität ist möglich.

Belüftung in einer DIY-Werkstatt

Das Arbeiten in einem geschlossenen, dunklen Raum kann gesundheits- und sicherheitsgefährdend sein. Licht und Belüftung sind wichtige Elemente für den Komfort von Heimwerkern. Infolgedessen ist die Gründung von zusätzliche Fenster ist nützlich, um den Arbeitsbereich ausreichend zu beleuchten und zu belüften. Dies ist umso wichtiger, wenn Chemikalien verwendet werden.