Interessant

Null Abfall: Wie vermeide ich Mücken in deinem Kompost?

Kompost ist eine Technik zum Recycling von organischen Abfällen. Es ist ein natürlicher und 100% ökologischer Dünger. Es wird verwendet, um die Entwicklung von Pflanzen und Suppen im Garten zu fördern. Seine Zubereitung zieht jedoch Mücken und andere unerwünschte Insekten an. Hier sind die Tipps, um diese Schädlinge vom Komposter fernzuhalten.

Beseitigen Sie Mücken in Ihrem Kompost

Kontrollieren Sie die Luftfeuchtigkeit des Komposts

Das Feuchtigkeitsregulierung ist wichtig bei der Kompostierung. Wenn das Präparat trocken genug ist, überleben Mikroorganismen nicht, was den Transformationsprozess unterbricht. Andererseits zieht zu viel Feuchtigkeit Fliegen und Mücken an. Ideal ist eine ausgewogene Luftfeuchtigkeit. Guter Kompost hat eine Textur ähnlich einem gepressten Schwamm. Belüften und mischen Sie dazu regelmäßig den Abfall:

  • Mischen Sie die Zubereitung in den ersten zwei Monaten von Zeit zu Zeit.
  • Wechseln Sie trockene Abfälle wie Strohhalme und tote Blätter mit feuchteren ab.
  • Jedes organische Material sollte 20 cm nicht überschreiten.

Der Säuregehalt der Zubereitung sollte ebenfalls nicht zu hoch sein. Um dies zu beheben, geben Sie einmal pro Woche eine Handvoll Asche oder ein paar zerkleinerte Eierschalen in den Komposter.

Schützen Sie den Kompost vor der Sonne

Der Komposter kann das ganze Jahr über der Sonne ausgesetzt sein, außer im Sommer. In dieser heißen Jahreszeit hilft es, den Kompost an einem kühlen Ort zu platzieren, um die Temperatur zu regulieren Abfallmazeration. Darüber hinaus zieht die Gärung von süßen Säften besonders Mücken an. Im Sommer und Frühling ist es ratsam, die Essensreste zu begrenzen, die in der Zusammensetzung zu süß sind. Fliegen und Mücken lieben es, ihre Eier in diesen süßen Abfall zu legen, besonders in Obst. Für Konsumenten von schweren Früchten ist hier der Trick:

  • Lebensmittelreste in Papier- oder Pappverpackung einwickeln;
  • Platzieren Sie es am Boden des Komposters.
  • Mit dem Rest des Abfalls bedecken.

Diese Technik ist auch nützlich für Fleisch- oder Fischreste.

Reste schneller wegwerfen

Mücken haben die Angewohnheit, ihre Eier in verdorbenes Essen zu legen. Daher ist es wichtig, Speisereste in den Kompost zu geben, bevor sie verrotten. Auf diese Weise haben die Würmer genügend Zeit, um sie zu verwandeln, bevor diese Schädlinge dort Eier legen. Während Sie darauf warten, den Abfall zum Komposter zu bringen, lagern Sie ihn in einem Eimer und stellen Sie ihn dann in den Kühlschrank. Diese Vorsichtsmaßnahme wird besonders im Sommer empfohlen, da bei starker Hitze die Zersetzung von Abfällen ist schneller erledigt.

Decken Sie den Kompost ab, um Insekten zu vermeiden

Die Kompostbedeckung ist sowohl für den Erfolg dieses natürlichen Düngemittels als auch fürbewege ihn weg von Mücken und andere unerwünschte Insekten. Bei einem Gartenkomposter kann der Bezug aus Pappe, Holz oder trockenen Blättern bestehen. Die Verwendung von Stroh oder Blumenerde ist ebenfalls möglich. Kunststoffkomposter, die bereits mit einer Abdeckung versehen sind, müssen regelmäßig gereinigt werden. Das Gleiche gilt für die Ränder des Behälters, weil Fliegen Fruchtfliegen besonders wie diese beiden Orte, um ihre Eier zu legen.