Interessant

Wie kann man einen Autokühler richtig entlüften?

Aufgrund seiner Bedeutung sollte das Kühlmittel regelmäßig gewechselt werden, da es allmählich seine Eigenschaften verliert. Dieser Vorgang ermöglicht unter anderem das Entfernen von Schlammablagerungen. Sie sollten nicht zu lange warten, um dies zu tun. Gemäß den Empfehlungen des Herstellers muss der Kühler alle 60.000 km entlüftet werden.

Tipps zum Entlüften des Kühlers Ihres Autos

Warum den Kühler Ihres Autos entlüften?

Im Allgemeinen sollte der Kühler alle entlüftet werden 2 oder 4 Jahre gemäß den Empfehlungen der Hersteller. Es ist jedoch möglich, dass es aufgrund mangelnder Wartung sehr schnell verstopft, was das Kühlsystem weniger effizient machen könnte. In diesem Fall ist die Motortemperaturregelung betroffen. Eine Überhitzung ist daher möglich. Der Verbrauch könnte ebenfalls steigen. Darüber hinaus ist die Kühlflüssigkeit oxidiert im Laufe der Zeit und macht es weniger effektiv.

Es gibt andere Anzeichen dafür, dass der Kühler entlüftet werden muss:

  • Das Kühlmittel erscheint trüb, bräunlich oder sogar dunkel;
  • Der Säuregehalt des Frostschutzmittels ist hoch.

Lassen Sie den Kühler Ihres Autos ab

Bevor Sie mit dem Entlüften des Kühlers beginnen, müssen Sie unbedingt warten, bis der Motor kühlt ab. Wenn dies nicht der Fall ist, kann kochendes Wasser austreten, was zu schweren Verbrennungen führen kann. Am sichersten ist es2 Stunden warten nach dem Abstellen des Motors vor dem Starten des Betriebs. Das Tragen von Latexhandschuhen und einer Schutzbrille ist ebenfalls erforderlich, um den Kontakt mit Frostschutzmittel, das ein ätzendes Produkt ist, sowie mögliche Vorsprünge zu vermeiden. Nachdem die Sicherheitshinweise eingehalten wurden, sind folgende Schritte zu befolgen:

  1. Heben Sie die Vorderseite des Fahrzeugs an, um eine bessere Sicht auf den Kühler zu erhalten. Zuerst müssen Sie die Handbremse anziehen und den Gang wechseln, um zu verhindern, dass sich das Auto bewegt. Setzen Sie dann den Wagenheber ein, schieben Sie die Auffangwanne unter den Kühler und öffnen Sie die Entlüftungsschraube. Es ist besser, das Fahrzeug auf Sicherheitsständer zu stellen, um alle Risiken zu vermeiden. Bewahren Sie den gesammelten Abfluss auf. Es kann recycelt werden.
  2. Heben Sie die Motorhaube an, um den Kühler vorne am Fahrzeug herauszunehmen. Überprüfen Sie den Zustand der Schläuche. Wenn es Risse gibt, ist es Zeit, diese zu ersetzen. Denken Sie auch daran, den Kühler mit einer ziemlich steifen Nylonbürste zu reinigen, die in Seifenwasser getaucht ist, wenn er verschmutzt ist. Bestehen Sie gut zwischen den Flossen.
  3. Damit das Kühlmittel abfließen kann, muss der Kühlerdeckel geöffnet werden. Es ist kupferfarben und kreisförmig.
  4. Das Entlüftungsventil am Boden des Kühlers muss gelöst werden. Zum Öffnen wird eine Zange benötigt. Gehen Sie vorsichtig vor, da das Kühlmittel plötzlich herausspritzen kann.
  5. Schließen Sie das Ventil am Ende des Abflusses. Der Kühler muss nämlich zwischen 5 und 7 Liter Frostschutzmittel enthalten. Daher dauert die Spülung lange.
  6. Übertragen Sie das verbrauchte Kühlmittel in Kunststoffbehälter, um es im Recyclingcenter zu recyceln.

Reinigen Sie den Innenraum eines Autokühlers

Vor dem Einsetzen eines neuen Frostschutzmittels ist es wichtig, den Kühler gründlich zu reinigen.

  1. Gießen Sie das Reinigungsmittel ein.
  2. 3 oder 4 Liter Wasser hinzufügen. Verwenden Sie einen Trichter.
  3. Schließen Sie den Kühler und den Ausgleichsbehälterdeckel.
  4. Starten Sie das Auto und lassen Sie den Motor laufen. Schalten Sie die Heizung am besten so ein, dass das Wasser intensiv zirkuliert. Nach 5 Minuten sind die letzten Spuren von Frostschutzmittel sowie die Kalkablagerungen verschwunden.
  5. Stellen Sie dann den Motor ab und warten Sie, bis er abgekühlt ist.
  6. Überprüfen Sie, ob die Auffangwanne richtig sitzt, und lösen Sie dann vorsichtig die Ablassventilkappe.
  7. Wiederholen Sie den Vorgang, ohne jedoch ein Reinigungsmittel zu verwenden. Zögern Sie nicht, ein zweites Mal zu spülen, wenn das Wasser noch schmutzig ist.

Füllen Sie einen Autokühler

Bevor Sie das Kühlmittel wieder in den Kühler einfüllen, müssen Sie sicherstellen, dass es vollständig leer ist. Warten Sie am besten 30 Minuten nach dem Spülen. Nach dieser Zeit ist es Zeit, den Kühler zu füllen:

  1. Mischen Sie in einem Behälter 2 Liter reines Frostschutzmittel und 2 Liter destilliertes Wasser. Gut schütteln, um eine homogene Mischung zu erhalten. Andernfalls finden Sie in Ihrem Geschäft einen 5-Liter-Behälter mit gebrauchsfertigem Frostschutzmittel.
  2. Schließen Sie das Entlüftungsventil des Kühlers.
  3. Füllen Sie das Kühlsystem mit einem Trichter mit Kühlmittel. Nehmen Sie es lieber ruhig, um zu vermeiden, dass der Motorblock oder die elektrischen Leitungen nass werden.
  4. Beenden Sie das Befüllen, wenn der Flüssigkeitsstand zwischen den Markierungen „Minimum“ und „Maximum“ liegt.
  5. Starten Sie den Motor und schalten Sie die Heizung ein, damit die neue Flüssigkeit im gesamten Kreislauf zirkulieren kann. Es dauert ungefähr eine Viertelstunde, bis die Flüssigkeit durch den Kreislauf sickert.
  6. Den Motor abstellen und den Flüssigkeitsstand erneut prüfen.

Er könnte untergegangen sein. Wenn ja, Frostschutzmittel hinzufügen. Nach einigen Tagen ist eine Überprüfung erforderlich.

Vorsichtsmaßnahmen zu treffen

Das Entlüften eines Heizkörpers ist nicht jedermanns Sache. Hier einige Empfehlungen zur Vermeidung von Unfällen:

  • Während der Reinigung des Kühlers ist es am besten, in einem gut belüfteten Bereich zu arbeiten, da der Motor Rauchgase erzeugt. Kohlenmonoxid was zu Erstickung führen kann.
  • Verwenden Sie nach Möglichkeit destilliertes Wasser anstelle von Leitungswasser, da es kein Chlorat oder Salz enthält, das das Metall im Kühler angreift.
  • Überprüfen Sie bei der Auswahl des Reinigers, ob der Hersteller kein bestimmtes Produkt angegeben hat. Wenn nicht, können Sie einen Kühlerreiniger verwenden, der in Autozubehörgeschäften erhältlich ist.
  • Da Frostschutzmittel eine Chemikalie ist, sollte es nicht mit Händen und Augen in Kontakt kommen. Daher ist das Tragen von Schutzausrüstung unerlässlich. Darüber hinaus sollte dieses Produkt nicht eingenommen werden. Lassen Sie es daher niemals in Reichweite von Kindern. Im Falle einer Absorption muss unbedingt die nächstgelegene Giftnotrufzentrale kontaktiert werden.

Nach dem Entleeren darf das gebrauchte Frostschutzmittel nicht in die Spüle oder den Kanalrost geworfen oder in die Umwelt entsorgt werden. Lagern Sie es besser in Plastikdosen und bringen Sie sie zum Recyclingzentrum.