Interessant

Wie Babykleidung waschen?

Zwischen der Wahl der Wäsche und dem Waschen von Hand oder Maschine erfordert das Reinigen von Babykleidung einige Vorsichtsmaßnahmen. Darüber hinaus ist die Wäsche für Kleinkinder oft schwer zu reinigen. Hier sind einige Tipps zum richtigen Waschen von Babykleidung, um die empfindliche Haut zu pflegen.

Babykleidung waschen

Die Auswahl der Produkte zum Waschen von Babykleidung

Die Wahl der Wäsche ist wichtig für die Reinigung von Babykleidung. In der Tat müssen diese Produkte perfekt für die gefährdete Haut des Kindes geeignet sein. Daher ist es ratsam zu prüfen, ob die Zusammensetzung der Produkte birgt kein Risiko. Ideal ist es, sich für eine Wäsche ohne zu entscheiden Phosphat, dermatologisch getestet und als „hypoallergen“ eingestuft. Reinigungsmittel auf Basis natürlicher oder organischer Waschmittel sowie Waschnüsse mit neutralem Geruch sind ebenfalls wirksam und geeignet.

Duftwaschmittel oder solche, die in Farbstoffen, alkalischen Mitteln oder optischen Aufhellern konzentriert sind, sollten unbedingt vermieden werden, da sie bei Kindern häufig Reizungen verursachen. Die Tatsache von Das Kombinieren mehrerer verschiedener Wäschereiprodukte ist ebenfalls zu vermeiden. Ideal ist die Verwendung einer Dosis, da zu viel Waschmittel das Risiko von Reizablagerungen erhöhen kann.

In Bezug auf die Wahl des Weichspülers oder Weichmachers, obwohl es nicht wirklich empfohlen wird, Überprüfung des Wortes "hypoallergen" ist empfohlen. Durch Schmieren des Gewebes können diese Produkte manchmal Reizungen verhindern. In den meisten Fällen neigen sie jedoch dazu, die Haut des Babys zu reizen. Diese Produkte sind oft reich an Allergenen und können im Brandfall die nicht brennbaren Eigenschaften von Kinderkleidung verringern.

Die Alternative zu Weichspülern und Weichspülern ist weißer Essig. Gießen Sie während des letzten Spülzyklus einfach das Äquivalent einer Tasse destillierten weißen Essigs oder etwa 250 ml in die Weichspülerwanne der Waschmaschine. Die Wäsche riecht nicht nach Essig und das Ergebnis ist genauso zufriedenstellend.

Die Verwendung eines Gewebekonditionierers ist ebenfalls möglich. Dieses Produkt behält die weichsten Fasern bei, um Babys noch weichere Kleidung zu bieten. Auch hier ist es wichtig, die Worte "hypoallergen" und die Gebrauchsanweisung des Produkts auf der Packungsbeilage zu überprüfen.

Bei befleckter Babywäsche, die häufig auf Lätzchen oder Bettwaren vorkommt, wird die Verwendung vonein spezieller Fleckentferner für Babywäsche ist empfohlen. Ansonsten reiben echte Marseille Seife Bei Flecken ist es auch effektiv, die Wäsche vor dem Einlegen in die Maschine in Wasser einweichen zu lassen. Eine weitere Alternative besteht darin, den Schmutz mit Zitrone einzureiben, bevor Sie die Wäsche in die Maschine geben. Chemische Fleckenentferner sollten vermieden werden.

Um Keime auf der Babykleidung zu entfernen, ist ein Waschzyklus bei 90 ° C angezeigt. Textilien, die dieser Temperatur standhalten, sind jedoch selten. Es ist daher ratsam, die Wäsche durch Hinzufügen zu starten Babywäschedesinfektionsmittel oder verwenden Sie ein Desinfektionsmittel für Babys. Diese Produkte sind ab 20 ° C wirksam. Ihre Verwendung schützt das Kind vor allen Arten von Keimen.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Verwendung von Bleichmittel ist zu vermeiden beim Waschen von Babykleidung.

Babykleidung waschen

Mit den richtigen Produkten kann die Wäsche für Babykleidung beginnen. Beachten Sie zunächst, dass neue Kleidung schädliche Substanzen wie Farbstoffe enthalten kann. Daher wird empfohlen, sie zu waschen, bevor das Kind sie trägt.

In Bezug auf die Wäsche für Neugeborene wird empfohlen, Separat waschen diejenigen anderer Familienmitglieder, da diese Praxis für sie gesünder ist. Das waschbare Windeln sollte auch separat gewaschen werden, um die Ausbreitung von Keimen zu verhindern.

Das Wichtigste beim Waschen von Babykleidung in der Waschmaschine ist Sortierung. Diese Sortierung muss nach der Waschtemperatur jedes Kleidungsstücks, aber auch nach seiner Farbe erfolgen. Flammhemmende Kleidung sollte auch separat gewaschen werden, damit sie ihre nicht brennbaren Eigenschaften behält. Es ist daher wichtig zu Überprüfen Sie das Etikett jedes Kleidungsstücks Baby, ob zum Waschen oder Trocknen.

Die Waschtemperatur wird entsprechend der Art der Wäsche ausgewählt. Hier sind jedoch einige hilfreiche Empfehlungen:

  • Bettwäsche, Lätzchen, Badetücher, Handtücher oder sogar waschbare Windeln werden bei einer Temperatur von 90 ° C gewaschen, um ein Absinken unter 60 ° C zu vermeiden.
  • Babyunterwäsche kann ab 60 ° C gewaschen werden;
  • Kleidung wie Kleider, Hosen, T-Shirts oder Socken werden bei 30 ° C gewaschen;
  • Nicht zu verschmutzte Kleidung sowie empfindliche Wäsche wie Wolle können von Hand oder in einem kalten Zyklus in der Maschine gewaschen werden.

Für waschbare Windeln wird eine kalte Vorwäsche vor dem heißen Waschen empfohlen. Wenn erforderlich, Windeln mehrmals waschen.

Eine gute Spülung ist immer in Ordnung beim Waschen, ob in der Maschine oder von Hand, um Produktablagerungen zu vermeiden.

Eine gute Trocknung wird ebenfalls empfohlen und es ist wichtig, Kleidung, die noch feucht ist, auch bei sehr geringer Luftfeuchtigkeit niemals aufzubewahren. Noch feuchte Kleidung kann unangenehme Gerüche fördern oder schlimmer noch Schimmel verursachen. Nach dem Trocknen sollte die Babykleidung gebügelt werden.

Wie oft Babykleidung waschen

Zum'ständig saubere Bettwäsche haben Für das Baby gibt es hier einige Tipps, wie oft es gewaschen werden soll:

  • Unterwäsche, Pyjamas und Windeln sollten täglich gewaschen werden.
  • Die Lätzchen werden idealerweise nach jeder Mahlzeit gewaschen;
  • Die Kleidung wird höchstens jeden zweiten Tag gewaschen, besonders wenn sich das Kind nicht viel bewegt.
  • Das Spannbetttuch wird 3 bis 4 Mal pro Woche gewaschen und gewechselt.
  • Der Schlafsack wird alle 3 oder 4 Tage gewaschen.

Einige zusätzliche Tipps zum Waschen von Babykleidung

Für eine effektive Wäsche sind hier einige Tipps zu beachten:

  • Das Baumwolle ist das bevorzugte Material für ein Baby, da es leicht zu reinigen ist und keine Allergien hervorruft.
  • Überfüllen Sie niemals die Waschmaschine.
  • Das maschinelle Waschen von Babykleidung in einem langen Zyklus wird empfohlen, um das Spülen zu verbessern. Andernfalls führen Sie im Zweifelsfall einen oder zwei zusätzliche Spülzyklen durch.
  • Schließen Sie die Klettverschlüsse und Reißverschlüsse der Kleidung, bevor Sie sie in die Maschine legen.
  • Legen Sie Babysocken in ein Netz, bevor Sie sie in die Maschine legen, um mysteriöses Verschwinden zu vermeiden.