Interessant

DIY: Machen Sie einen Rahmen mit Stäbchen

Nicht jeder hat genug Talent, um sein Zuhause mit seinen eigenen Arbeiten zu dekorieren, aber jeder gute Handwerker kann die Rahmen herstellen, die ihn präsentieren oder Reproduktionen auf Leinwand erhalten. Die Qualität eines Rahmens hängt von der Präzision des Sägens der Stangen ab.

Einen Rahmen mit Stäbchen machenGestaltung einer Arbeit

Die Rahmungstechnik hängt vom zu präsentierenden Objekt, seiner Fragilität und seiner Konstitution ab.

Ein Gemälde auf Leinwand muss oft neu gedehnt werden, da das Schweben seiner Oberfläche durch die Rahmung stark verstärkt wird. Es wird niemals unter Glas gestellt. Ein Pastell oder ein Aquarell sollte durch ein Glas geschützt werden, aber einen Raum lassen, damit das Kondenswasser nicht daran haftet.

Eine Miniatur wird am besten mit einem großen Rand angezeigt, oder ein „Meisterwerk“, wenn sie in Untersetzer gerahmt ist.

Jeder Rahmentyp oder Untersetzer erfordert seine eigenen Techniken, aber keine ist für den rigorosen und sorgfältigen Bastler unerreichbar.

Die Rahmenstange

Rahmenstab

Der Rahmenstreifen sollte mit dem Stil des Rahmens harmonieren.

  • Ein Baguette im Louis XVI-Stil betont das Gütesiegel einer alten Gravur.
  • Ein lackiertes Holz verleiht einem Druck oder einem Aquarell Charme und raffinierte Eleganz.
  • Ein bemalter Holzrahmen oder sogar gebürstetes Aluminium hebt eine rote Kreide, eine Kaltnadelgravur und eine Radierung hervor.

Der allgemeine Stil kann nicht der Wand widersprechen, an der der Rahmen aufgehängt ist, und allgemeiner dem Raum und seiner Einrichtung.

Eine mit Dekorpapier bedeckte Wand bietet Platz für einen altmodischen Rahmen, während eine Wand, die einfach gestrichen oder mit normalem Stoff aufgehängt wird, einen Rahmen mit abisolierten Linien bevorzugt.

Moderne Möbel passen gut zu rahmenlosen Untersetzern oder Rahmen aus gebürstetem Aluminium oder pastellfarbenem Holz.

Die Dimensionen des zu rahmenden Objekts muss auf den nächsten Millimeter genau gemessen, seine Rechtwinkligkeit überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden.

  • Die Länge des Formteils entspricht dem umrahmten Umfang, erhöht um 5 bis 10 mm, um einen Rand zu berücksichtigen, der der Montagetoleranz und der Dicke der Sägeschnitte entspricht.
  • Subtrahieren Sie für das Glas eines Untersetzers 2 mm von den Abmessungen des Rahmens am unteren Rand des Falzes (um die Ausdehnung zu berücksichtigen).

Stäbchen schneiden

Es erfordert viel Sorgfalt, um eine spielfreie und perfekt quadratische Baugruppe zu erhalten.

  • Verwenden Sie eine sehr feinzahnige Säge. in Abwesenheit einer echten Framer-Säge, perfekt eingestellt.
  • Halten Sie den Zauberstab fest in der Gehrungsbox, unten und entlang der Kante vor Ihnen plattiert.
  • Sägen mit einer regelmäßigen Bewegung, ohne zu drücken, und vorsichtig beenden, indem Sie den Boden der Gehrungsbox erreichen, um das Holz nicht zu zerbrechen.
  • Den Schnitt entgratenggf. mit feinem Schleifpapier (Klasse 200) mit dem Schleifblock bestanden.

Realisierung des Holzrahmens

Die Bandpresse garantiert eine perfekte Druckverteilung an den vier Ecken des Rahmens.

1. Schneiden Sie den Stab mit einer Gehrungsbox und einer dünn gerahmten Rückensäge ab. Drücken Sie nach dem Verkleben der Gehrungsschnitte den Rahmen mit einer Streifenpresse.

Eine Schnur, große Stopfen und ein Stück Zapfen werden verwendet, um eine Presse zum Zusammenbauen eines Rahmens herzustellen. 2. Wenn Sie keine Umreifungspresse haben, können Sie diese Montage mit einer Schnur oder einem Draht durchführen, der mit einem Tourniquet festgezogen wird, und ihn auf große Stopfen legen, die um den Rahmen verteilt sind, damit er nicht beschädigt wird. Die Kopfspitzen des Menschen und ein kleiner Rahmenhammer (wenn nicht der Hammer eines Elektrikers, ermöglichen es, die geklebte Baugruppe zu verstärken. 3. Wenn der Kleber trocken ist, verstärken Sie den Kleber, indem Sie männliche Punkte auf die Ober- und Unterseite drücken.

Fixieren des zu rahmenden Rahmens im Rahmenrabatt

Schräg gepflanzte Kopfspitzen des Menschen ermöglichen die Fixierung des Gemäldes im Rahmen.
  • Einfache Methode: Befestigen Sie den Rahmen mit männlichen Spikes, die in einem Winkel im Falz des Rahmens genagelt sind.
Mit aufschraubbaren federbelasteten Drehtellern kann der Tisch abnehmbar im Rahmen befestigt werden.
  • Praktische Methode: „Tournettes“, die auf der Rückseite des Rahmens angeschraubt sind, halten den Rahmen mit einer Leierfeder fest.
Genagelte oder geheftete dicke Pappecken sorgen für Verstärkung und Steifigkeit bei der Montage eines Baguette-Rahmens.
  • Dicke Pappecken, die an der Rückseite des Rahmens geheftet sind, oder genagelte Sperrholzecken verleihen der Baugruppe Steifheit.