Interessant

Eine gute Umgebung für Ihre Katze schaffen?

Die Aufnahme eines Haustieres in Ihr Zuhause, z. B. einer Katze, erfordert manchmal Arbeit. Einige Unterkünfte müssen gemacht werden, damit sich die Katze wohlfühlt und in Sicherheit gedeiht. Manchmal anspruchsvoll, möchte er einen Ort, der zu seinem Charakter passt. Einige Ideen, um eine gute Umgebung für Ihre Katze zu schaffen.

Begrüßung einer Katze zu Hause

Eine sichere Umgebung für Ihre Katze

Die Schaffung einer guten Umgebung für Ihre Katze beginnt damit, dass Sie sicherstellen, dass sie sich an einem sicheren Ort befindet. Da die Katze ein sehr neugieriges Tier ist, möchte sie alles berühren, ohne unbedingt zu wissen, was für ihn gefährlich ist. Um die Räumlichkeiten zu sichern, müssen Sie die elektrischen Kabel von Ihrer Ecke fernhalten. Es ist das gleiche für Vorhänge aus Kristall, der seine Aufmerksamkeit erregt. Ein Kätzchen könnte sich die Krallen fangen lassen, während eine erwachsene Katze den ganzen Vorhang herunterklappen könnte.

Haushaltsprodukte sollten auch außerhalb der Reichweite der Katze aufbewahrt werden, um zu verhindern, dass sie giftige Elemente verschluckt. Es wird nicht empfohlen, eine Katze in der Nähe von elektronischen Geräten zu platzieren: in der Nähe des Kühlschranks, der Waschmaschine oder des Geschirrspülers, um die Gefahr eines Stromschlags zu vermeiden. In der Tat ist es wichtig, vor allem an seine Sicherheit zu denken, bevor Sie daran denken, Ihrer Katze zu gefallen. Um einen sicheren Bereich zu schaffen, blockieren Sie den Zugang zu gefährlichen Orten oder Gegenständen, die die Aufmerksamkeit des Tieres auf sich ziehen könnten.

Die Katze und andere Tiere

Die Katze ist als vorsichtiges Tier bekannt. Es kann jedoch sehr gut mit anderen Tieren zusammenleben, solange diese nicht zu seiner Beute gehören. Damit sich die Katze in ihrer Umgebung wohl fühlt, sollte es so sein knüpfe gute Kontakte zu deinen Mitmenschen, unabhängig von der betreffenden Art. Der Kontakt sollte so natürlich wie möglich erfolgen, ohne die Katze zu zwingen.

In den ersten Tagen ist es ratsam, die Katze an einem separaten Ort zu platzieren. Die Integration kann je nach Charakter und Hintergrund des Tieres einige Tage dauern. Sobald sich die Katze an die neuen Gerüche gewöhnt hat, wird sie sich weniger schämen und lernen, ihre Umgebung und andere Tiere besser kennenzulernen.

Erstellen Sie einen Essensraum

Um ein gutes Umfeld für Ihre Katze zu schaffen, müssen Sie darüber nachdenken, Ihren Futterraum auf geniale Weise zu organisieren.

  • Eine Katzenschüssel wählen

Die Umgebung der Katze muss eine Fütterungsecke enthalten. Behälter sind speziell für Katzenfutter konzipiert, nämlich Schalen. Hausbesitzer sind oft von der Ästhetik überzeugt. Die Schale muss jedoch der Morphologie der Katze entsprechen, je nachdem, ob sie klein oder erwachsen ist. Die Größe und Tiefe der Schüssel hängt von den Bedürfnissen und der Nahrungsaufnahme jedes Tieres ab. Neben der Kapazität ist das Material auch ein wichtiges Auswahlkriterium. Kunststoff wird oft nicht empfohlen, da er den Geschmack und Geruch von Lebensmitteln beeinträchtigen kann. Da die Katze sehr empfindliche Sinne hat, kann sie den Inhalt nicht schätzen. Es ist besser, Schalen aus Porzellan, Keramik oder Edelstahl zu wählen. Diese Geräte sind stärker und stabiler und bewegen sich nicht, wenn die Katze frisst.

  • Wo soll die Schüssel platziert werden?

Katze genießt es, ihr Essen an einem ruhigen Ort zu genießen, ohne dass ihn jemand stört. Er hat sein eigenes Essritual und ist sehr daran gebunden. Damit es sich leicht an seine Umgebung anpasst, ist es eine gute Idee, die Schüssel in einer sauberen Ecke, weg von der Katzentoilette, zu platzieren. Durchgänge sollten vermieden werden, damit er sein Essen in Ruhe genießen kann. Im Allgemeinen ist es ratsam, eine Schüssel Wasser in der Nähe der Knabberschale zu platzieren. Einige pingeligere Katzen bevorzugen es jedoch, an verschiedenen Orten zu essen und zu trinken.

Organisieren Sie Ihren Aktivitätsbereich gut

Trotz der Tatsache, dass die Katze als faules Tier gilt, mag sie es, auf ihre eigene Weise Spaß zu haben. Für ein Umfeld, das der intellektuellen Entwicklung förderlich ist, ist es notwendig, einen Raum für Aktivitäten zu schaffen. Letzteres verhindert, dass sich die Katze langweilt, wenn sie alleine zu Hause ist.

  • Der Kratzbaum

Es ist leicht, die Neugier einer Katze zu wecken. Manchmal genügt ein attraktives Accessoire, um seine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Um Ihr Haustier glücklich zu machen, entscheiden Sie sich für den Kratzbaum. Dieses Möbelstück bietet mehrere Funktionen. Er macht ein Spielbereich die Katze zu unterhalten, während sie ihre Muskeln trainiert. Es ist auch ein echter Rastplatz. Da Katzen sehr aufmerksame Tiere sind, können sie ihre Umgebung von der Spitze des Baumes aus bewundern. Um die Sicherheit Ihrer Katze zu gewährleisten, müssen Sie einen stabilen und widerstandsfähigen Baum wählen. Ein- oder mehrstufig sollte der Kratzbaum stark genug sein, um die Bewegungen und das Gewicht des Tieres zu unterstützen. Als gemütlicher Nest- und Entspannungsbereich sollte er in einer Ecke platziert werden, in der sich die Katze in Ruhe ausruhen kann.

  • Der Kratzbaum

Sehr unabhängig kümmert sich die Katze um sich selbst, einschließlich ihrer Krallen. Wenn die Katze auf Sofas oder Teppichen Chaos anrichtet, muss sie sicherlich kratzen. Der beste Weg, um Schäden zu vermeiden, ist ein Kratzbaum. Es ist ein Pfosten oder Brett, auf dem die Katze ihre Krallen schärfen kann. Es ist auch eine Möglichkeit für ihn, sein Territorium zu markieren. Um die Katze zu ermutigen, es zu benutzen, ist es notwendig, die Stellen zu erkennen, an denen sie gerne kratzt. Platzieren Sie den Kratzbaum außerdem an einem sichtbaren und leicht zugänglichen Ort. Bitte beachten Sie, dass das Zubehör sicher befestigt sein muss, um das Gewicht und die Dehnung der Katze zu tragen. Normalerweise haben Kratzbäume Kratzbäume.

Vereinbaren Sie einen Rastplatz

Während die meisten Katzen Abenteuer lieben, bevorzugen andere es, in einer ruhigen Gegend zu faulenzen. Im Allgemeinen verbringen sie gerne lange Stunden mit Schlafen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Besitzer mit ihren Katzen schlafen. Das Bett ist einer der Lieblingsbereiche für Katzen, aber es kann für Menschen mit ein bisschen Allergien ärgerlich sein, es kann unordentlich mit den Haaren sein und die Katze kann den Schlaf beeinträchtigen.

Der Korb oder das Kissen ist eine gute Lösung, um der Katze einen persönlichen Raum zu geben.

Die Katze und ihre Bedürfnisse

Die Katze braucht eine Ecke, die speziell für ihre Bedürfnisse reserviert ist. Wenn Ihre Katze nicht daran gewöhnt ist, Katzentoiletten zu benutzen, ist es nie zu spät, sie zu unterrichten. Um eine gute Umgebung für Ihre Katze zu schaffen, ist es am besten, nicht zu platzieren die Katzentoilette zu nah an der Schüssel. Die Position des Behälters hängt von der Struktur des Hauses ab. In jedem Fall ist es jedoch am besten, ihn in einer diskreten und leicht zugänglichen Ecke aufzustellen.