Interessant

Lernen Sie, den Rost von Ihren Werkzeugen zu entfernen

Heimwerkerwerkzeuge, Gartengeräte oder andere eisenhaltige Metallteile können leicht rosten, wenn sie in einer Umgebung gelagert werden, die Luft und Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Rost ist sehr verheerend, weil er Werkzeuge schwächt und sie dann unbrauchbar macht. Hier sind einige effektive Tipps, um es loszuwerden.

Verschiedene Methoden, um Rost von Ihren Werkzeugen zu entfernen

Was ist Rost?

Rost ist eine braunrote Ablagerung Dies entsteht, wenn eisenhaltige Verbindungen für einen bestimmten Zeitraum Luft und Wasser ausgesetzt werden. Es erscheint als Schicht aus rauem, krümeligem Material, das aus einer komplexen Mischung von Eisenoxiden und -hydroxiden besteht. Metallisches Eisen, das bei der Verarbeitung von aus Eisenoxiden bestehendem Roterz entsteht, neigt bei ständigem Kontakt mit Wasser und Luft dazu, in den oxidierten Zustand zurückzukehren. Diese Reaktion wird auch genannt Korrosionsphänomen.

Wie entferne ich Rost von Werkzeugen?

Hier einige Tipps zum Entfernen von Rost an Werkzeugen:

  • Verwenden Sie eine Messingbürste

Diese Technik ist wohl die einfachste. Es ist vor allem beabsichtigt mit nicht allzu starken Rostspuren. Reiben Sie dazu die rostigen Werkzeuge kräftig mit der Messingbürste ab, um ihren Glanz wiederherzustellen.

  • Mit Limette und Salz

Die notwendigen Materialien:

  • Limettensaft;
  • feines Salz;
  • ein Container.

Der Prozess:

  1. rostige Werkzeuge in einen Behälter geben;
  2. Tragen Sie Limettensaft auf die rostigen Stellen auf.
  3. mit feinem Salz bestreuen;
  4. ca. 2 Stunden stehen lassen;
  5. mit Seifenwasser passieren;
  6. mit sauberem Wasser abspülen;
  7. Gut trocknen.
  • Verwenden Sie weißen Essig und grobes Salz

Die notwendigen Materialien:

  • Weißweinessig;
  • Grobes Salz;
  • ein Container.

Der Prozess:

  1. rostige Werkzeuge in den Behälter geben;
  2. Gießen Sie weißen Essig in den Behälter, um alle rostigen Werkzeuge zu bedecken.
  3. grobes Salz hinzufügen;
  4. Lassen Sie die Mischung über Nacht einwirken.
  5. Spülen Sie die Werkzeuge mit sauberem Wasser.
  6. Zum Schluss gut trocknen.

Für diesen Vorgang wird das grobe Salz verwendet, um die Entfernung des Rosts zu unterstützen. In Abwesenheit von grobem Salz, Rostige Werkzeuge können immer nur in weißem Essig eingeweicht werden.

  • Mit Sodakristallen

Die notwendigen Materialien:

  • Sodakristalle;
  • ein Schwamm ;
  • Handschuhe.

Der Prozess:

  1. Handschuhe anziehen;
  2. gieße die Sodakristalle auf den Schwamm;
  3. Schrubben Sie rostige Werkzeuge gründlich mit dem Schwamm.
  4. Trocknen lassen.
  • Mit Coca-Cola

Nicht sehr offensichtlich, Dieser Trick hat sich immer noch bewährt.

Die notwendigen Materialien:

  • etwas Coca Cola;
  • ein Container.

Der Prozess:

  1. rostige Werkzeuge in den Behälter geben;
  2. Gießen Sie Coca-Cola, um alle Werkzeuge zu bedecken;
  3. ca. 1 Stunde einwirken lassen;
  4. mit Seifenwasser passieren;
  5. mit sauberem Wasser abspülen;
  6. Gut trocknen.
  • Mit Backpulver

Die notwendigen Materialien:

  • Backsoda;
  • ein Container ;
  • eine Zahnbürste ;
  • ein Schwamm.

Der Prozess:

  1. Backpulver mit Wasser im Behälter mischen, bis sich eine Paste bildet;
  2. Tragen Sie die Paste auf das rostige Werkzeug auf.
  3. einige Minuten einwirken lassen;
  4. Reiben Sie die Mischung mit einer Zahnbürste kräftig auf dem Werkzeug.
  5. dann mit einem Schwamm reinigen;
  6. mit sauberem Wasser abspülen;
  7. Gut trocknen.
  • Mit Zitronensäure

Die notwendigen Materialien:

  • Zitronensäure;
  • feines Salz.

Der Prozess:

  1. Reiben Sie feines Salz auf die rostigen Teile des Werkzeugs.
  2. Gießen Sie dann Zitronensäure auf die zu behandelnden Bereiche.
  3. einige Momente stehen lassen;
  4. mit Seifenwasser passieren;
  5. mit sauberem Wasser abspülen;
  6. Gut trocknen.
  • Mit Apfelessig (Apfelessig)

Die notwendigen Materialien:

  • Apfelessig;
  • ein Container ;
  • eine Zahnbürste ;
  • ein Schleifschwamm.

Der Prozess:

  1. rostige Werkzeuge in den Behälter geben;
  2. Gießen Sie den Apfelessig so in den Behälter, dass die Werkzeuge vollständig bedeckt sind.
  3. Lassen Sie den Apfelessig über Nacht arbeiten.
  4. Schrubben Sie die Werkzeuge mit einer Zahnbürste und anschließend mit einem Schleifschwamm.
  5. mit Seifenwasser passieren;
  6. mit sauberem Wasser abspülen;
  7. zu trocknen.

Wenn ein starker Rost vorhanden ist, können die Werkzeuge länger als zwei Nächte in Apfelessig stehen gelassen werden.

  • Melasse verwenden

Melasse ist ein Produkt aus Zuckerrohr Dies wird normalerweise zum Süßen von Getränken oder zur Zusammensetzung natürlicher Heilmittel verwendet. Es kann auch rostige Werkzeuge zum Leuchten bringen.

Die notwendigen Materialien:

  • Melasse;
  • ein Container.

Der Prozess:

  1. Melasse und Wasser in einem Behälter kombinieren (1 Teelöffel Melasse pro 2 Liter Wasser);
  2. Führen Sie die Werkzeuge in die Lösung ein, um sie vollständig abzudecken.
  3. über Nacht stehen lassen;
  4. mit Seifenwasser passieren;
  5. mit sauberem Wasser abspülen;
  6. Gut trocknen;
  7. Wiederholen Sie den Vorgang, wenn Rostspuren bestehen bleiben.
  • Verwenden Sie Zwiebel und Puderzucker

Die notwendigen Materialien:

  • eine halbe Zwiebel;
  • Puderzucker.

Der Prozess:

  1. Die rostigen Stellen mit Puderzucker bestreuen.
  2. Reiben Sie die betroffenen Stellen kräftig mit einer halben Zwiebel ein.
  3. Der Rost verschwindet allmählich.
  • Kartoffeln verwenden

Die notwendigen Materialien:

  • eine halbe Kartoffel;
  • Geschirrspülmittel.

Der Prozess:

  1. nimm eine halbe Kartoffel;
  2. Spülmittel auf den flachen Teil der Kartoffelhälfte auftragen (es entsteht eine chemische Reaktion);
  3. Reiben Sie den gleichen Teil auf die rostigen Stellen.
  4. einige Minuten einwirken lassen;
  5. Lassen Sie das Werkzeug in Seifenwasser laufen.
  6. Gründlich mit sauberem Wasser abspülen.
  7. zu trocknen.

Wie schützt man Werkzeuge vor Rost?

Der beste Weg, um zu verhindern, dass Rost auf Werkzeugen auftritt oder erneut auftritt, ist: Reinigen und trocknen Sie sie nach jedem Gebrauch und vor der Lagerung gut. Wenn sie im Freien gelagert werden, ist es am besten, sie vollständig mit Kunststoff zu bedecken, um sie zu schützen. Eine andere Technik besteht darin, Sand und Motoröl in einem Eimer zu mischen und die Werkzeuge einzusetzen.

Das Wichtigste ist zu Bewahren Sie die Werkzeuge an einem trockenen Ort aufbei einer Temperatur, die weder zu hoch noch zu niedrig ist, um die Bildung von Rost zu vermeiden.