Interessant

Radfahren zur Arbeit: Was Sie wissen müssen

Das Fahrrad wird als wirtschaftliche und ökologische Alternative zur Fortbewegung präsentiert. So können Sie Staus vermeiden, auf Kraftstoff verzichten und in Form bleiben. Diese Art des Reisens erfordert jedoch einige Vorbereitungen, um absolut sicher zu sein. Entdecken Sie die wenigen Punkte, die Sie bei der Arbeit mit dem Fahrrad beachten sollten.

Mit dem Fahrrad zur Arbeit

Radfahren zur Arbeit: Vorsichtsmaßnahmen

Das Hauptanliegen eines Arbeitnehmers bei der Entscheidung, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, ist: bleib sauber und trocken, unabhängig von den klimatischen Schwankungen. Daher ist es wichtig, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, bevor Sie das Fahrrad ins Büro bringen.

Um trocken zu bleiben und sich vor Witterungseinflüssen zu schützen, muss der Radfahrer wasserdichtes Bekleidungszubehör mitbringen. Glücklicherweise gibt es verschiedene technische und modische Schutzkleidung wie Jacken, Anoraks oder Trenchcoats.

Um die zu behalten trockene Knie und FüßeEs ist auch ratsam, eine zu tragen Regenhose. Es ist auch möglich, einen Poncho zu wählen, der die Knie bedeckt, aber die Beine nicht belastet.

Neben schlechtem Wetter ist die Schweiß ist auch einer der Nachteile des Fahrradfahrens, insbesondere für Büroangestellte. Um nicht ins Schwitzen zu kommen, ist es ratsam, intelligent und intelligent zu handeln Kontrollieren Sie den Aufwand. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, Hauptpedalgeschwindigkeit und finden Sie eine gute Balance, um eine konstante Geschwindigkeit zu erwarten, ohne zu viel Aufwand zu betreiben. Um nicht zu schnell und zu hart zu treten, sollte die Geschwindigkeit leicht verringert werden.

Eine kurze Reise reduziert auch den Aufwand. Bevor Sie sich für das Fahrrad entscheiden, ist es daher wichtig, eine Bestandsaufnahme der Route und zu machen Finde die Verknüpfungen die zum Arbeitsplatz führen und gleichzeitig Anstiege und kurvenreiche Wege vermeiden.

Die Wahl der Kleidung hat einen erheblichen Einfluss auf die Schweißproduktion. Daher ist es wichtig, leichte Kleidung aus technischen und atmungsaktiven Stoffen zu wählen.

Schließlich ist zur Verringerung des Schweißes und der unternommenen Anstrengungen auch die Verwendung eines Korbs oder einer Gepäckablage zu bevorzugen.

Fahrrad richtig ausrüsten

Aus praktischen und funktionalen Gründen ist es vorzuziehen, ein Fahrrad mit speziellem Zubehör zu wählen. Das Stadtfahrrad enthält in der Tat Ausrüstung, die wirksam schützt Feuchtigkeit und Spritzer. Mit einem Citybike können Sie fortfahren reiten ohne im Regen schmutzig zu werden, auch mit eleganten Kleidern. Um dieses Kriterium zu erfüllen, muss das Zweirad Folgendes umfassen:

  • Von Kotflügel;
  • Von Kettenschutz;
  • Von Rollenbremsen Bremsen.

Das Fahrrad bietet auch die Möglichkeit, mehrere Dinge gleichzeitig zu transportieren, ohne den Fahrer zu belasten. In der Tat stehen dem Radfahrer verschiedene Lösungen zur Verfügung, um den Transport seiner Sachen zu erleichtern:

  • Um die Handtasche und Büroartikel zu tragen, die Kleine Korb vor Radfahren ist sehr praktisch. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Wertsachen zu sichern. Beachten Sie, dass dieser Behälter für leichte Gegenstände mit einem Gewicht zwischen 4 und 5 kg vorgesehen ist.
  • Für schwerere Fälle ist die Satteltaschen sind besser geeignet. Es ist möglich zwischen a zu wählen abnehmbare Tasche und ein angebrachte Tasche auf der Gepäckablage entsprechend der gewünschten Kapazität. Dieses Zubehör kann auch zum Tragen von Regenbekleidung verwendet werden.
  • Ohne Volumenbeschränkungen können die Frontträger eine Last von mehr als 10 kg tragen. Das Gepäckablage Das Heck trägt bis zu 25 kg.
  • Das Spezialrucksäcke zum Radfahren Zum anderen präsentieren sie sich als praktische und effiziente Möglichkeit, den Computer und Ersatzkleidung zu transportieren. Seien Sie vorsichtig, es ist wichtig, dass es perfekt wasserdicht ist, um im Falle eines Regengusses vor Feuchtigkeit zu schützen.

Sicherheitsregeln beim Radfahren zur Arbeit

Wenn Sie mit dem Fahrrad reisen, ist Sicherheit ein Punkt, der nicht leicht genommen werden sollte. In der Tat ist es wichtig, sichtbar zu bleiben, Schutz zu tragen und Fußgängern seine Anwesenheit anzuzeigen:

  • Das Helm tragen ist wichtig für die Sicherheit des Radfahrers. In der Tat reduziert das Tragen dieses Zubehörs Verletzungen im Falle eines Sturzes und verhindert irreversible oder sogar tödliche Verletzungen. Daher ist ein Helm, obwohl er nicht vorgeschrieben ist, besonders in Großstädten unerlässlich.
  • Für die Sichtweite, Es ist wichtig, nicht an der Beleuchtung zu sparen. In diesem Sinne ist die Vorder- und Rücklichter des Rahmens sind wesentlich. Hinten die blinkende Lichter werden bevorzugt, um Aufmerksamkeit zu erregen. Hinzufügen leuchtende Magnetclips Taschen und Kleidung verbessern auch die Sichtbarkeit. Von LED Lichter Ebenso wie Reflektoren an den Rädern werden sie auch effektiv wahrgenommen.
  • Um Kollisionen zu vermeiden, ist es schließlich erforderlich, a zu verwenden Türklingel. Darüber hinaus ist diese Ausrüstung rechtlich verbindlich. Seine Verwendung verhindert jedoch nicht Unfälle mit Kraftfahrzeugen. Daher ist es ratsam, ein speziell für diesen Zweck entwickeltes Horn zu verwenden.

Zusätzlich zur Sicherheitsausrüstung müssen einige gute Reflexe angewendet werden, um ohne Angst vor Kollisionen zu fahren:

  • Die erste Vorsichtsmaßnahme besteht darin, vor dem Schneiden oder Wechseln der Fahrspur zurückzublicken und dabei sehr auf blinde Flecken zu achten. Es ist auch möglich zu installieren Außenspiegel am Lenker, um den Rücken im Auge zu behalten.
  • Vor dem Spurwechsel oder einer Abbiegung ist es ratsam, mit dem Arm die Richtung des Fahrrads anzugeben, um die Autofahrer zu warnen.

Um Diebstahl zu vermeiden, ist die Sicherung des Fahrrads unerlässlich. Daher ist die Installation eines Diebstahlsicherung ist von wesentlicher Bedeutung. Für einen optimalen Schutz a Bügelschloss ist sehr zu empfehlen. Dieser Schutz muss an einem festen und festen Punkt angebracht und verriegelt werden, der mit dem Schloss nach unten mit dem Rahmen des Fahrrads verbunden ist. Es ist auch wichtig, dass zwischen dem Fahrrad und dem Befestigungspunkt so wenig Platz wie möglich vorhanden ist.

Das richtige Fahrrad auswählen

Um den Komfort und das Wohlbefinden des Radfahrers zu gewährleisten, sollte die Wahl der Zweiräder nicht vernachlässigt werden. In der Tat kann eine schlechte Wahl schnell demotivieren.

Daher muss das Fahrrad entsprechend der zu fahrenden Route ausgewählt werden:

  • Für eine Straße mit klettert, ein leichtes Fahrrad sportlicher Stil wird empfohlen;
  • Für ein flache Straße auf der anderen Seite a klassisches Fahrrad wird sich perfekt an die Situation anpassen;
  • Um den Aufwand zu reduzieren, insbesondere bei a lange Reiseist das Elektrofahrrad eine gute Option.